Home Essen&Trinken Sichuan Küche und Hot Pot in der Kettenbrückengasse

Sichuan Küche und Hot Pot in der Kettenbrückengasse

by Jen
Published: Last Updated on

Als Hot Pot Genießerin möchte ich euch heute einen recht neuen Hot Pot Laden in der Kettenbrückengasse empfehlen. Über das Yi Pin Bu Yi habe ich bereits am Blog berichtet, nun gibt es ein Lokal, welches ich wieder in Augenschein genommen habe: Die feine Sichuan Küche in der Nähe des Naschmarkts.

Wie auch im Yi Pin Bu Yi gibt es hier All-you-can-eat Hot Pot für 22€. Starke Konkurrenz im Prinzip. Was die feine Sichuan Küche zu bieten hat und ob sich ein Besuch lohnt, könnt ihr in diesem Artikel lesen.

All-you-can-eat Hot Pot in der Feinen Sichuan Küche

In der Kettenbrückengasse 13, im 5. Bezirk, befindet sich nun statt dem ehemaligen Buffetladen „Xanadu“ das Restaurant mit feuriger sichuan Küche. Das Lokal bietet, neben anderen à la cart Speisen, Hot Pot zum All-you-can-eat Preis von 22€ an. Auch Vorspeisen sind zum Teil in dem Preis inkludiert, aber anders als im Yi Pin Bu Yi ist pro Person lediglich eine Vorspeise, die man sich von der Karte aussuchen kann, inbegriffen. Die Zutaten für den Feuertopf kommen als zwei gemischte Platten zu Tisch. Die einzelnen Zutaten könnt ihr, je nach Belieben und Bedarf nachbestellen. 

Auf den Platten findet ihr eine kleine Pilzvariation, diverse Gemüsesorten wie Spinat oder Chinakohl, Teufelsnudeln, Krabben, Garnelen, Bluttofu, Lammfleisch, Frühstücksfleisch, Mais, Kutteln, Muscheln und mehr. 

Hot Pot in der Kettenbrrückengasse

Der Suppentopf wird auf einem portablen Herd zu Tisch gebracht. Die Suppe selber besteht aus einer scharfen und einer klaren Suppe. Beides sehr lecker. Beim längeren Kochen und Zutaten vermischen, wird die Suppe recht salzig, da ja sehr viele Geschmäcker zusammenwirken und aufeinander treffen. Wenn es soweit ist und die Suppe weniger und zu geschmacksintensiv wird, fragt ihr einfach nach neuem heißen Wasser und es wird nachgegossen. Ganz zum Schluss solltet ihr dann trotzdem etwas von der Suppe trinken, es schmeckt fabelhaft. 

Es werden zum Dippen eine Erdnuss-Soya Sauce gebracht und eine Schale mit Knoblauch(Öl). Die Sauce war meiner Meinung nach etwas zu stark gewürzt, was nicht so schlimm war, da die Suppen schon sehr viel Geschmack mit sich tragen und man die Sauce im Prinzip nicht wirklich braucht.

Wir haben zusätzlich noch Wantans in Chili Öl und Garnelen Teigtaschen (Har Gow) dazu bestellt, diese waren nicht im Preis inkludiert. Beide Dim Sum Speisen waren geschmacklich in Ordnung, ich finde, dass diese im Dim Sum besser schmecken.

Wir haben am Ende zu zweit etwa 65€ mit Trinkgeld gezahlt. Bekommen haben wir dafür zwei große Cola, ein großes Soda Wasser, zwei Dim Sum Speisen und den Feuertopf, den man übrigens erst ab zwei Personen bestellen kann. 

Ideal ist es sicher zu viert essen zu gehen, da man sich etwas mehr durch die Vorspeisen kosten kann, wenn jeder eine andere Vorspeise bestellt. 🙂

Ist es empfehlenswert?

Ja. Allein, dass es die Möglichkeit gibt, draußen im Gastgarten Hot Potten zu können, ist für mich schon ein Grund hinzugehen. 🙂 Denn vor allem an einem warmen Sommerabend ist es sehr angenehm draußen sitzen zu können. Der Preis von 22€ ist in Ordnung, der Service schnell und freundlich und die Suppe schmeckt auch sehr gut. Mir persönlich taugen die Vorspeisen nicht so, aber beim Geschmack lässt sich immer streiten. Da muss ich sagen, dass mir die Vorspeisen im “Yi Pin Bu Yi” wesentlich mehr zusagen, abgesehen davon, dass diese dort im Preis inkludiert sind.

Die authentisch chinesische Küche spiegelt sich im Publikum wieder, somit ist es auch bei den Landsgenossen ein sehr beliebter Hot Spot. Das Ambiente ist angenehm. 

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Vorgeschmack geben und wünsche euch

Viel Spaß beim Essen! 🙂

Eure Jen

Hier geht's weiter: