Startseite » Seafood Table Fiesta – Meeresfrüchte direkt am Tisch essen

Seafood Table Fiesta – Meeresfrüchte direkt am Tisch essen

by Jen
Published: Last Updated on

Seafood Table – Meeresfrüchte direkt am Tisch und mit der Hand essen

Endlich können Seafood-Fans sich freuen. Die Art direkt am Tisch aufgeschüttete Meeresfrüchte mit der Hand zu essen, ist nun endlich auch bei uns in Wien angekommen. Eine richtige Seafood-Party mit Krabben, Flusskrebse, Garnelen, Muscheln, Schnecken, Oktopus und mehr könnt ihr nun auch bei uns schlemmern.

Wir haben den Seafood Tisch bereits getestet und erzählen euch in diesem Artikel, wo genau ihr das essen könnt, was die Seafood-Table-Fiesta kostet und natürlich wie es uns geschmeckt hat.


Seafood Boil – Riesige Meeresfrüchte Portion am Tisch zum Teilen

Seafood Boil ist etwa in den USA oder auch in Asien nichts Neues. Die Meeresfrüchte werden in Wasser gekocht oder gedämpft und danach in einer Sauce nochmals durchgemengt. In den USA ist der Favorit meist eine Cajun oder Garlic Butter Sauce. Auch wir sind bereits im Ausland (etwa im „Hot n Juicy Crawfish“ in Las Vegas und Orlando, im „Seafood Dampa“ in Dubai oder in anderen Lokalen etwa auf den Philippinen) auf den Genuss von leckeren Table Seafood gekommen. Endlich kann man auch bei uns Meeresfrüchte direkt am Tisch und mit den Händen ungeniert schlemmen.

Seafood Table. Diverse Meeresfrüchte wie Garnelen, Krabben, Muscheln alle auf einem Haufen am Tisch.

Alles auf einem Haufen. Foto (C): Freizeit in Wien


Seafood Table im Sajado Red

Wer hier in Wien dieses (man könnte fast sagen) „Erlebnis“ probieren möchte, kann dem Sajado Red in der Millenium City einen Besuch abstatten. Bekannt ist das Sajado Red in erster Linie für den Robota Grill: All-You-Can-Grill am Tisch.

Nun kann man dort auch neben Table-Cooking eine richtige Seafood Fiesta bestellen. Allerdings muss man diese vorbestellen. Also nichts für spontan entschlossene Gäste. 1-2 Tage im Voraus sollte man anrufen und den Meeresfrüchte-Tisch anfragen. Kostenpunkt: 40-70€ pro Person. Vorbestellung möglich ab 4 Personen.

Wieso schwankt der Preis? Wieso gibt es keinen Fixpreis? Das Seafood Angebot ist momentan noch nicht offiziell auf der Speisekarte und befindet sich sozusagen im Testlauf. Erst nach der Bestellung, werden die Meeresfrüchte eingekauft und dann hängt es natürlich davon ab, was der Händler beim Einkauf anbieten kann. So kann es sein, dass etwa mehr oder weniger Muscheln, Krabben etc. verfügbar sind. Krabben und Flusskrebse sind teurer, sowie auch Schnecken. Davon hängt dann eben der Preis ab. Man kann natürlich im Vorhinein auch sagen, dass man z.B. keine Schnecken möchte und dafür mehr Garnelen oder dass man etwa nur gewisse Meeresfrüchte wünscht. Am besten ihr erfragt das alles am Telefon. Wir haben einen Mix aus Grünschalmuscheln, Messermuscheln, Flusskrebse, Krabben (bereits geviertelt), Garnelen, Meeresschnecken, Oktopus, sowie Gurken, Maiskolben und Kartoffeln gegessen.

Vorspeisen, die wir hatten: „besoffenes Huhn“, Gurkensalat, Edamame, Rindermagen und Wasserspinat.

Mit Händen in Einweghanschuhen Garnele schälen am Seafood Table.

Das nennen wir mal Fingerfood! Foto (C): Freizeit in Wien


Wie ist der Geschmack?

Geschmacklich ist das Seafood eher an die Sichuan Küche angelehnt. Es ist allerdings nicht allzu scharf, wie man vielleicht denken mag. Natürlich ist es geschmacklich recht intensiv, dennoch war es sehr lecker. Die Schärfe war genau richtig, denn wenn es zu scharf wäre, würde nach einiger Zeit alles gleich schmecken. Generell ist das Sajado Red eher an die Sichuan Küche angelehnt. Man kann bei der Reservierung natürlich angeben, wie scharf man es gerne hätte. Wir raten eher zu einer milderen Schärfe, damit das Geschmackserlebnis nicht unter der Schärfe leidet.

Schade, dass es keine Cajun oder Garlic Butter Sauce gibt. Dafür müssen wir wohl noch in den Urlaub fliegen 🙂


Wie groß ist die Portion?

Wir haben zu viert eine Portion für 6 Personen bekommen, obwohl wir dann eigentlich zu dritt daran gegessen haben. Ich sage mal dazu, dass wir als Asiaten/innen (ich zur Hälfte zumindest :), ganz schön viel essen können. Für uns war der Seafood Tisch easy zu bewältigen und haben locker, trotz Vorspeisen alles aufessen können. Wohlgemerkt, wir hatten keinen Reis dazu gehabt, sondern haben lediglich den Mais und die Kartoffeln als „Füller“ mitgegessen.

Die Portion war meiner Meinung nach jetzt nicht enorm. Sicherlich sind zusätzliche Vorspeisen eine gute Wahl, damit auch verschiedene Geschmäcker zusammen kommen. Seafood Table essen macht Spaß und ist auch für dem Gaumen eine Freude, aber viel von ein und demselben Geschmack, kann auch zu viel des Guten sein, wenn man nicht bisschen Abwechslung hat. Zugegeben das Essen fällt, für das was es ist, etwas teurer aus.

Aber vielleicht gönnt ihr euch das trotzdem mal, einfach, damit man es probiert hat. Wenn ihr mal in den USA oder sonst wo im Ausland seid, dann haltet unbedingt Ausschau nach den Seafood Boils. 🙂 Meeresfrüchte sind dort meist günstiger, als bei uns.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Freizeit in Wien (@freizeitinwien)


Fazit: Das Tolle an dem Seafood Table ist es ungeniert mit der Hand essen zu können und eine kleine „Sauerei“ bzw. Schlachthaufen am Tisch zu veranstalten. Ihr bekommt Einweghandschuhe, damit ihr zumindest halbwegs sauber bleibt. Tragt am besten nichts Weißes bzw. Helles! 😛

Vielleicht klingt es seltsam, aber es schmeckt mit der Hand einfach besser. Besteck ist hier sowieso fehl am Platz. In dem Moment, wo der Inhalt der großen Seafood-Schale am Tisch ausgeschüttet wird und man die Einweghandschuhe überzieht, weiß man, dass nun gleich ganz viel Freude am Essen und Genuss zusammen kommen.

Wer eher kein Meeresfrüchte-Fan ist, kann im Sajado Red den Robota-Grill probieren und selber am Tisch Spießchen grillen. Das ist ebenso ein kleines Erlebnis, wenn man selber etwas werkeln darf.

Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen den Seafood-Table mal zu probieren und wünsche euch einen guten Appetit!

Eure Jen


Sajado Red
Millenium City / neben Cineplexx Eingang
Vorbestellung unter Tel.: +43 1 330 5589
täglich geöffnet von 11-22 Uhr

Hier geht's weiter: