Home Essen&Trinken Bubble Tea Läden in Wien

Bubble Tea Läden in Wien

Das sind unsere Favoriten

by Jen

Sie sind wieder zurück und im Trend: Bubble Teas

Der Kultklassiker aus Taiwan ist wieder in Österreich angekommen und nun sprießen die Bubble Tea Läden in der Wiener City wie Pilze aus dem Boden.

Natürlich konnten wir nicht drumweg und haben den klassischen Black Milk Tea mit Tapioca Perlen überall dort probiert, wo es nur ging. Diese Läden haben wir bereits getestet. Achtung, es ist keine komplette Liste aller Shops. Da gefühlt im Moment ständig irgendwo ein neuer Laden aufmacht und somit die Bobas wie Pilze aus dem Boden sprießen, ist die Liste nicht „vollständig“ oder stets aktuell.


FIND TEA

  • Führichgasse 2, 1010 Wien
  • Mariahilfer Str. 95, 1070 Wien

Inmitten der Inneren Stadt, in einer Seitengasse der Kärntner Straße in Opernnähe, befindet sich das Find Tea. Neben der Auswahl an verschiedenen Bubble Teas, bietet Find Tea auch herzhafte Desserts und Naschereien an. Die hohen Decken lassen den Store pompös und stilvoll aussehen. Geschmacklich in in Ordnung. Neuer Standort auch im 7. Bezirk.


TEEAMO

  • Goldschmiedgasse 9/3A, 1010 Wien
  • Landstraßer Hauptstraße 1b, 1030 Wien
  • Albert-Schweitzer-Gasse 6, 1140 Wien
  • Hauptstraße 12, 2340 Mödling
  • Hauptpl. 14, 2700 Wiener Neustadt

Teeamo ist mein persönlicher Favorit. Es gibt 5 Standorte, getestet wurde der Black Milk Tea in der Filiale im 1. und in Wien Mitte The Mall. Da passt der Geschmack und die Konsistenz der Tapiocas allemal!

Teeamo in Wien Mitte – The Mall / Photo: Freizeit in Wien


ICHIBAN TEA

  • Habsburgergasse 6-8, 1010 Wien
  • Capistrangasse 3, 1060 Wien
  • Ungargasse 66/Top 14, 1030 Wien
  • Lugner City UG, 1150

Mit vier Läden, ist Ichiban Tea in Wien bereits gut vertreten. Hier hole ich am zweitöftesten meinen Tea to Go, wenn ich grad in der Nähe bin. Das Ichiban Tea ist aber auch trendmäßig gut dabei, denn sie bieten zeitweise Specials an. So gab es z.B. während des Squid Game Hypes die sogenannten Dalgona Cookies und Special Fruit Teas. An denen geht wohl kein Trend vorbei. Auch mit supersüßen Merchandise Artikel und lieben Süßigkeiten punktet das Ichiban.


TEA PLUS

  • Krugerstraße 12, 1010 Wien
  • Stumpergasse 63, 1060 Wien
  • Millennium City, 1200 Wien
  • SCS, 2351 Wr.Neudorf

Das Tea Plus in der Krugerstraße, war der quasi erste und zeitlang der alleinige Bubble Tea Rückkehrer in Wien. Mittlerweile gibt es 4 Standorte. Ich persönlich finde, dass die Qualität etwas nachgelassen hat, aber da ich schon länger nicht mehr dort war, kann sich dies‘ auch schon wieder geändert haben. In meiner Erinnerung waren die Tapioca etwas härter. Freue mich aber auf Feedback eurerseits 🙂


MR. BOX TEA

  • Fußgängerpassage Schottentor Top 9, 1010 Wien

Wenn’s mal schneller gehen soll, man grad von einem Ort zum anderen huscht und man grad im Wiener Jonas Reindl am Schottentor unterwegs ist, passiert man Mr. Box Tea. Ist jetzt nicht mein absoluter Favorit, aber wenn die Cravings und die Lust auf Bubble Tea grad da ist, dann hab‘ auch ich mir hier und da, beim Vorbeigehen einen Tee mitgenommen.


LE CHÁ

  • Schottenfeldgasse 6, 1070 Wien
  • Donau Zentrum, Wagramer Straße 94/719, 1220 Wien

Das Le Chá bietet neben Bubble Teas auch selbstgemachte Desserts an. Zuletzt haben wir im Donauzentrum Oreo Mochis probiert. An und für sich eine leckere Idee, leider war meiner Meinung nach der Teig viel zu dünn, sodass der kleine Bun ziemlich zerfallen ist. Somit musste die Nascherei fast als ganzes in den Mund und der (im wahrsten Sinne) Leckerbissen, hat sich preislich dann nicht mehr gelohnt. Auch der Tee ist meiner Meinung nach nur in Ordnung. Die Perlen waren von der Konsistenz her zu „glitschig“ und teilweise zu groß für den Strohhalm, was das Trinkerlebnis leider sehr beeinflusst hat.


TEASTORIES

  • Spitalgasse 13, 1090 Wien

Das Teastories befindet sich ums Eck des Uni Campus. Da ich noch letztes Jahr in der Nähe wohnte, probierte ich dort den Black Milk Tea. Geschmacklich OK, aber für mich zuuuu milchig. Vielleicht gehört der auch so, aber dann trifft er leider nicht ganz meinen Geschmack. Der Black Milk Tea ist hier nahezu weiß, statt hellbraun, soviel Milch scheint drinn zu sein und auch Schaum obendrauf. Dafür punktet Teastories mit anderen Leckereien. So gibts es z.B. hier eine kleine Auswahl an vietnamesischen Snacks. Zu Lockdown Zeiten, hab ich gerne das eine oder andere Banh Mi verdrückt. Auch hübsche Keramik wie Bowls oder Teekannen kann man dort erwerben.


JUJU KOREAN CAFE

  • Landstraßer Hauptstraße 6, 1030 Wien

Nicht weit von Wien Mitte The Mall befindet sich das koreanische Cafe. Neben Bubble Teas gibt es auch Corndogs. Für 10€ bekommt man ein Menü: 1 Bubble Tea nach Wahl + 1 Corndog. Das zahlt sich aus. Wir haben uns solch ein Menü gegönnt und es uns drinnen im vorderen Schaufensterplatz gemütlich gemacht. Geschmacklich in Ordnung, für den Corndog mussten wir allerdings fast 25 Minuten warten. 

Das Korean Cafe auf der Landstraßer Hauptstraße glänzt im auffällig pasteligeen Neon-Look. / Photo: Freizeit in Wien


SEVENTEA

  • Walfischgasse 4/1a, 1010 Wien

Eine weitere Neueröffnung ziert die Walfischgasse, gleich neben dem Korean Kordog-Laden KOON. Ideal um die Wartezeit auf den K-Dog zu verkürzen. Der klassische Black Milk Tea war lecker und die Bobas angenehm chewy. Kleine Naschereien gibt es ebenfalls, so habe ich auch einen Oreo-Ice-Bun zum testen bekommen. Ganz gut nur finde ich, dass es mehr eine Creme ist, als ein Eis. Trotzdem ganz feine Idee. Der Laden selber ist noch etwas leer, aber wer einen Bubble Tea sowieso nur to-go nimmt, dem muss das Interior ohnehin nicht beeindrucken 🙂

Neueröffnung in der Walfischgasse. Das Seventea befindet sich gleich neben „KOON“. / Photo: Freizeit in Wien


Das war’s vorerst mit den von mir besuchten Shops. Sobald ich weitere neue Läden und Bubble Teas probiert habe, wird diese Liste ergänzt. Gerne nehme ich eure Empfehlungen und Lokaltipps entgegen 🙂

Eure Jen

Hier geht's weiter: