Startseite » Aqua Dome – Kurztrip nach Längenfeld, Tirol

Aqua Dome – Kurztrip nach Längenfeld, Tirol

by Jen
Published: Last Updated on

Liebe Wellness-Fans,

Endlich habe ich es bis nach Tirol ins Aqua Dome geschafft. Schon lange war mal die Rede davon der Therme im Ötztal, mit den schönen Schalen im Winterambiente inmitten von Bergen einen Besuch abzustatten, aber nie hat sich die Gelegenheit ergeben.

Nun waren wir in Zweisamkeit dort und es ist übrigens auch das erste Mal für mich in Tirol. Kaum zu glauben, jetzt bin ich schon 30 Jahre lang auf dieser Welt bzw. in Österreich und noch nie hat es mich in die Westhälfte des Landes verschleppt.

Wie dem auch sei, es war ein schöner erholsamer Nachmittag. Falls ihr auch schon den Plan hattet ins Aqua Dome zu fahren, aber nicht wusstet wie lange ihr bleiben möchtet, ob es sich auszahlt und ob man den Besuch noch mit anderen Attraktionen kombinieren kann, erfährt ihr hier am Blog. Ich gebe euch gerne meine Erfahrungen weiter.


Aqua Dome in Längenfeld

Als Wiener/in muss man etwa mit 5h 50 min reiner Autofahrtzeit rechnen. Um etwa 8 Uhr fuhren wir los, haben zwei Stopps eingelegt und waren kurz vor 15 Uhr vor Ort. Also etwa 7 Stunden mit Pausen und Fahrerwechsel haben wir bis zur Therme benötigt.

Gleich um 15 Uhr haben wir uns auch schon in die Therme eingecheckt. Das Ticket haben wir Online vorgekauft, was ich euch ganz dringend empfehlen würde, vor allem jetzt zu Corona Zeiten. Das Kontingent wurde nämlich etwas heruntergeschraubt. Als wir vor Ort ankamen, war die Therme bereits zu 100% ausgelastet. Zum Glück hatten wir eben schon ein Ticket! Die Info, wie sehr ausgelastet die Therme im Moment ist, kann man auf der Website nachsehen.

Daher Tipp Nummer 1: Karten vorher online erwerben:
Am besten ihr nehmt eine Tageskarte. Diese kostet 29€ unter der Woche. Wir haben uns für eine 3h Karte um 22€ (unter der Woche) entschieden, sind dann aber doch länger geblieben und mussten dementsprechend aufzahlen. (Pro halbe Stunde 2€ Aufzahlung) Also einfach gleich eine Tageskarte nehmen, es kostet nicht so viel mehr und man hat echt keinen Stress mit Umziehen und so weiter. Genauen Preise findet ihr hier.

Bezüglich 3h Karten: Wenn ihr die Karten online vorkauft, kauft ihr quasi die Zeit in einen der Timeslots, die dann aber eingehalten werden muss. Zur Auswahl gibt es 9 bis 12, 12 bis 15 Uhr, 15 bis 18 Uhr und die Abendkarte ab 18 Uhr. Wenn ihr danach länger bleiben wollt, ist das möglich, jedoch zahlt ihr eben pro halbe Stunde 2€ auf.

Info!: Ich habe auch nachgefragt, solltet ihr zum Beispiel online eine fixe Buchung für 12 bis 15 Uhr tätigen und um 13:30 Uhr ankommen, so würde das Ticket trotzdem nur bis 15 Uhr gelten. Denke es ist so angedacht, dass etwa Pi mal Daumen die genaue/maximale Personenanzahl in der Therme, leichter zu ermitteln ist.

(C) Freizeit in Wien


Die Therme

Highlight der Therme sind die im Freien herausragenden und auf drei Etagen befindlichen Schwebeschalen. Sobald man nach Aqua Dome googelt, zieren diese Terrassen so ziemlich jedes Foto. Jeder dieser Schalen ist anders: So gibt es die Schwefelschale, die Soleschale und die Massageschale.

Die Schalen sind entweder von draußen direkt erreichbar. Also von dem Türmchen in der Mitte aus, gelangt man auf die drei Etagen. Man kann aber auch über das Flussbecken, welches vom Inneren der Therme über einen Stromkanal nach Draußen den Mittelturm erreicht, dorthin gelangen.

Weiters gibt es draußen ein Sportbecken, mit etwas kühleren Temperaturen, im Vergleich zum warmen Thermalwasser, was jedoch im Sommer für perfekte Abkühlung sorgt.

Trotz des (laut Website angegebenen) vollen Kontingents an Besuchern, gab es genügend Platz in der Therme; Sprich viele freie Liegen, sowohl draußen als auch drinnen und auch genügend Platz in den Schalen. Die maximale Personenanzahl wird bei jedem der drei Schalen angeschrieben. Kurzes Durchzählen, bevor man das Becken betritt, ist aber keine schwere Rechenaufgabe.

(C) Freizeit in Wien

Sauna kostet extra

Wenn ihr zudem noch die Saunas benutzen wollt, kostet das extra 15€. Da wir „so spät“ ankamen entschieden wir uns gegen die Saunalandschaft. Außerdem waren wir 2 Tage danach in der Therme Erding und die Saunawelt dort war einfach der Hammer!

Hätten wir aber einen ganzen Tag im Aqua Dome verbracht, hätten wir sicherlich ebenfalls die Saunas in Anspruch genommen. Wie gesagt, unsere Zeit war etwas knapp und wir hatten uns auch relativ spontan für das Aqua Dome entschieden. Die Thermenkarten haben wir zwei Tage vor Anreise gekauft.

Aber mit 6 Saunas und einem Dampfbad, bietet das Aqua Dome verschiedene in nette Themen unterteilte Saunabereiche: Schluchtensauna, Loftsauna, Erdsauna, Heustadlsauna, Dampfdom, Kräuterbadl und Soledampfbad gibt es hier zu Auswahl. Denke daher, dass man auf jeden Fall etwas mehr Zeit einplanen sollte, wenn man vor hat einige von diesen auszuprobieren.

Zusätzlich in dem Aufpreis könnt ihr dann den separat gelegenen Außenpool, das Tauchbecken, den Kneippgang, die Wasserfall-Dusche und die Eisgrotte für verwenden.

(C) Freizeit in Wien / @jeenflor


(Unsere) Unterkunft

Tipp Nummer 2: Auch wenn man direkt beim Aqua Dome nächtigen kann, so gibt’s es in der Umgebung viele Pensionen, in denen ihr stattdessen nächtigen könnt, wenn ihr euch etwas Geld sparen wollt und je nachdem, ob ihr noch andere Pläne habt oder nicht. Da wir uns noch andere Attraktionen (welche, findet ihr weiter unten) vorgenommen haben, wählten wir eine Pension, die zu jeden dieser Orte in halbwegs kurzer Zeit zu erreichen war. Wir haben ca. 50 Minuten vom Aqua Dome entfernt gewohnt. Klingt nicht so lange, wie es sich anhört vor allem, wenn man schon eine 7 Stunden lange Reise hinter sich gebracht hat. Da sind 50 Minuten echt nicht mehr lang.

Das Wellnesshotel im Aqua Dome hat einige Angebote parat. Diese könnt ihr hier auf der Website nachschauen. Das günstigste Angebot liegt bei 154€ pro Person für eine Nacht. Was eigentlich ganz akzeptabel ist, wenn man die inkludierten Leistungen betrachtet. Es gibt aber auch Tages-Packages. Ein so ähnliches Kombiangebot hatten wir uns bereits im Schlosspark Mauerbach gegönnt (den Artikel dazu könnt ihr hier nachlesen.)

Unsere Pension lag in Bichlbach (Pension Strolz – keine Werbung :D) Es war echt eine nette kleine Pension. Sie war sauber und die Gastgeber sehr sehr freundlich. Wir haben uns gut aufgehoben gefühlt. Zum Vergleich, wir haben für die Pension 90€ für die Nacht und das Zimmer gezahlt, inklusive Frühstück für zwei.


Aktivitäten und Attraktionen in der Nähe

Also, bei unserem Kurztrip haben wir ein paar Stationen abgeklappert. Bedenkt unsere Pension war etwa 50 Minuten vom Aqua Dome entfernt, gelegen Richtung Norden und Grenze zu Deutschland. Es war perfekt gelegen, um die Highline179 zu erreichen. Ebenso das Schloss Neuschwanstein, Schloss Linderhof und die Zugspitze waren alle mit dem Auto in nicht einmal eine Stunde entfernt. Für die Zugspitze war es dann leider zu bewölkt.

Auch die Area 47 ist eigentlich eine größere Attraktion, für welche man aber unbedingt zumindest einen ganzen Tag, wenn nicht sogar zwei (wenn man noch Aktivitäten wie Rafting, Canyoning, etc. machen möchte) einplanen sollte. Dafür hat es leider nicht gereicht, zudem ist ein Besuch in die Area 47 sehr wetterabhängig. Es befinden sich auch wunderschöne glasklare Seen in der Nähe, wie zum Beispiel der Plansee. Wenn man mit dem Auto entlang des Sees fährt, gibt es immer wieder Plätze, wo man sich hinparken und ins kühle Nass hüpfen kann.

Wir hatten auch einen Aufenthalt in der Therme Erding. Diese lag quasi am Heimweg. Etwa 2h haben wir vom Schloss Linderhof, unserer letzten Station, bis zu unserem Hotel in Markt Schwaben gebraucht. Die Therme Erding ist von Wien aus ca 4 Stunden mit dem Auto entfernt und was Action, Spaß, Erholung und mehr angeht auf jeden Fall sehenswerter, als das Aqua Dome, zumindest meiner nach.


Fazit:

Der Aufenthalt im Aqua Dome war super schön. Die Therme punktet mit einer wunderschönen Landschaft, die Location ist umgeben von Bergen und das ruhige Ambiente lässt einen richtig zur Ruhe kommen. Das Aqua Dome würde ich aber eher im Winter empfehlen, wenn die Landschaft weiß ist und man die warme Therme richtig genießen kann, was nicht bedeutet, dass es im Sommer nicht auch schön ist.

Also wenn man es lieber gelassen und entspannter angehen möchte, ist das Aqua Dome sicher keine schlechte Wahl. Es ist nur leider etwas weiter von Wien entfernt, daher würde ich, wenn man nur nach Aqua Dome fährt zumindest eine Nacht oder zwei Nächte dort verbringen oder mit anderen Aktivitäten kombinieren.

Ich bin eher nicht so der ausgiebige Thermengeher. Sprich ich „langweile“ mich schnell, daher ist so ein Tagesbesuch auch schon mehr als ausreichend für mich. Zwei ganze Tage im Aqua Dome hätte ich wahrscheinlich eher nicht verbracht, aber dafür eben mit anderen Aktivitäten in der Umgebung kombiniert.

Zur Therme Erding gibt es dann mehr im nächsten Artikel, denn diese Therme punktet mit tollen Features. Alleine die Saunawelt mit 28 (!) Saunen in verschiedenen Themen gegliedert, tollen Rutschen und vielen (Sprudel)-Becken, hat sehr viel zu bieten. Ist ja immerhin die größte Therme der Welt.

Alles Liebe,
Eure Jen

Hier geht's weiter: