Startseite » Blumengärten Hirschstetten – 12 Dinge die man dort machen kann

Blumengärten Hirschstetten – 12 Dinge die man dort machen kann

Von Hochzeit, Palmenhaus und Zoo bis hin zum Weihnachtsmarkt und Kinderspielplätzen

by Jen

12 Dinge, die man in den Blumengärten Hirschstetten sehen, machen und unternehmen kann.

Im 22. Bezirk befindet sich ein riesiges Areal: Blumen, Pflanzen, Tiere und die noch so verschiedensten Themenbereiche sammeln sich in (meiner Meinung nach) eines der schönsten Parkanlagen Wiens. Kaum ein Park ist so vielfältig und artenreich, wie die Blumengärten Hirschstetten. Denn hier kann man von heiraten, am Strand liegen und Ziegen bestaunen, einfach die verschiedensten Dinge machen.

In diesem Artikel liste ich euch die sehenswürdigsten und nennenswertesten Unternehmungen in den Blumengärten Hirschstetten auf. Ganz unten findet ihr auch weitere Infos zu den Öffnungszeiten, zur Anfahrt und zu den Parkplätzen.
Viel Vergnügen beim Lesen!


1 – Palmenhaus

Wenn ihr über den Südeingang kommt, befindet sich gleich hinter dem Eingangstor das Palmenhaus. Der Eintritt ist frei wie auch der generelle Eintritt in die Blumengärten Hirschstetten.

Auf 700m2 und 3 Klimazonen, könnt ihr das kleine Gewächshaus durchforsten. Zwar ist das tropische Feeling nicht so gewaltig wie etwa bei Schönbrunn, dennoch ist das Palmenhaus ein Besuch wert. Neben Palmen und anderen tropischen Pflanzen, gibt es auch Insekten, Vögel und Kriechtiere.

Blick von unten hinauf zu den Palmen des Palmenhauses in den Blumengärten Hirschstetten.

Tropisches Klima und Dschungelfeeling im Palmenhaus. Foto (c) Freizeit in Wien


2 – Sand, Strand und Urlaubsgefühle

Wer das Gefühl von Sand unter den Füßen liebt, kann es sich am Strand bei den Liegen und unter den Sonnenschirmen gemütlich machen. Der Strand umarmt den Seerosenteich und man kann von den Liegen aus die zarten Springfontänen beobachten, die aus dem Teich in die Lüfte schießen.

Künstlich angelegter Sandstrand. Liegen und Sonnenschirme in den Blumengärten Hirschstetten.

Liegen und Schirme an der künstlich angelegten Sandoase. Foto (c) Freizeit in Wien


3 – Cafe, Jause und Snacks

In den Blumengärten Hirschstetten gibt es einige (kleinere) Gastronomie-Betriebe. So gibt es etwa das Schutzhaus (beim Seerosenteich) und gleich daneben das Gartencafé. Man kann sich von dort sogar einen Picknick-Korb zusammenstellen lassen (Reservierung vor dem Besuch!). Nicht weit vom Nordeingang gibt es sogar einen „Heuriger am Bauernhof“. Also falls ihr nicht daran gedacht habt eigene Snacks mitzunehmen, keine Angst, ihr werdet nicht verhungern 🙂

Holzhütte im Hintergrund und Schweinefigur in Menschengröße, die eine Speisetafel hält.

Der Heuriger am Bauernhof. Hinten gibt es jede Menge Tische zum Jausnen und Spritzer trinken. Foto (c) Freizeit in Wien


4 – Kulisse für schöne Fotos und Shootings

Der wahrscheinlich beliebteste Fotospot in den Blumengärten ist die „Sommerblumenschau“ südwestlich des Parks. Aber auch der Rosengarten nebenan bietet sich als Fotomotiv besonders gut an. Vor allem im Frühling, wenn das Blumenmeer in voller Pracht anfängt zu strahlen, gelingen wahrscheinlich die schönsten Fotos. Im Sommer kann es natürlich mal ganz schon heiß werden, dennoch bietet das farbenfrohe Blütenmeer mit dem Pavillon in der Mitte eine schöne Shooting-Location zu fast jeder Jahreszeit an. Das Plätzchen ist für allem für Hochzeits-Shootings sehr beliebt.

In der Mitte der beliebte Pavillon der Blumengärten Hirschstetten. Rundherum Blumen und eine Palme.

Das Blumenmeer und der Pavillon in der Mitte ist der Photospot schlechthin. Foto (c) Freizeit in Wien


5 – Hochzeit

Und weil wir schon von Hochzeits-Shootings reden, auch Hochzeiten finden in den Blumengärten statt. Hierfür gibt es den klassisch, eleganten Hochzeitsgarten, der nur betreten werden darf, wenn geheiratet wird (und wenn man natürlich Gast ist oder selber heiratet). Der Garten ist sonst abgesperrt, aber man kann trotzdem von draußen reinschauen und sich vorstellen, wie wundervoll der Garten im amerikanischen Trauungsstil in Szene gesetzt werden kann.

Wer also noch auf der Suche nach einer Hochzeitslocation ist: Man kann dort eine standesamtliche Hochzeit mit bis zu 80 Gästen feiern. Auch das Palmenhaus, der indische Garten und der mexikanische Garten kann als Hochzeitslocation angefragt und genutzt werden. Infos dazu findet ihr hier.

Weiße Bestuhlung und Schirme im amerikansichen Trauungsstil. In der Mitte ein Weg durch einen Blumen und Pflanzenbogen. Heiraten in den Blumengärten Hirschstetten

Heiraten im Hochzeitsgarten. Foto (c) Freizeit in Wien


6 – Kinderspielplätze

Auch die Kleinen kommen hier auf ihre Kosten. Da freuen sich Mamas und Papas fast genauso viel, wie die Minis, die sich auf zwei Themen-Spielplätzen breit machen können. Der Blumenspielplatz und der Insektenspielplatz beeindruckt nicht nur die Zwerge, sonder auch manch Erwachsenen. Ich finde die Spielplätze sind so liebevoll und auch bedacht hergerichtet und gestaltet. Es macht richtig Freude den Kleinen beim Entdecken und Herumtoben zuzuschauen.

Es gibt rundherum genügend Sitzgelegenheiten. Doch selbst auf der Wiese (die übrigens sehr gepflegt erscheint) kann man sich als Elternteil gelassen zurücklegen. Es gibt auch einen Sandspielplatz, also Eimer und Schaufeln nicht vergessen. Da gehen Kinderherzen auf.

Auch der Schmetterlingsirrgarten ist bei Kindern sehr beliebt. Wer den Nachwuchs ein wenig beschäftigen möchte, schickt sie in den Irrgarten hinein 😛

Kinderspielplatz in den Blumengärten Hirschstetten. Links ein Turm was aussieht wie Honigwaben mit einer gelben Rutsche.

Der „Bienenspielplatz“ beim „Insektenspielplatz.“ Foto (c) Freizeit in Wien


7 – Zoo

Nennen wir es mal „Zoo“, obwohl es in dem Sinne keine richtige eigene Anlage ist. Es gibt jedoch verteilt viele Bereiche, in welchen Tiere zu beobachten sind und drinnen im Park hausen.

Da gäbe es etwa das Vogelhaus, den Bauernhof mit Ziegen und Schafen, Eulen, Störche und Wildkatzen im Nordgehege, den Schildkrötengarten (der besonders nett zum Durchgehen ist) und heimische Kriechtiere.

Da wir uns ja inmitten von Flora und Fauna befinden, solltet ihr euch auch auf die herumschwirrenden Sechsbeiner einstellen. Bienen werden gerne gesichtet, aber auch Libellen drehen momentan reichlich ihre Runden.


8 – Themengärten

Die Bereiche der Themengärten gestalten sich wie ein Naturlehrpfad. Die zahlreichen Beschilderungen laden zum Entdecken und Lernen ein. Besonders der indischen Garten und der TCM-Garten sind sehr schön zum Durchgehen.

Weiters gibt es den Kristall-Wasser-Energie-Garten, den englischen Garten, den mexikanischen Garten und einige mehr. Sie laden alle gerne zum längeren Verweilen ein. In den Themenbereichen gibt es auch überall nette Sitzgelegenheiten, besonders die Sitze im Urzeitgarten sind ganz „urig“.

Ein goldenes Tor, welches zum indischen Garten der Blumengärten Hirschstetten führt. Links und rechts vom Tor Palmen.

Das Tor zum indischen Garten. Foto (c) Freizeit in Wien


9 – Picknick und viele Sitzgelegenheiten zum Entspannen

Es gibt wie soeben erwähnt über den ganzen Park verteilt wunderbare Sitzgelegenheiten. Dort könnt ihr die Seele baumeln lassen, die Frischluft genießen und auch nebenbei ein Buch lesen. In jedem Themenbereich gibt es herrliche Sitzmöglichkeiten und auch einige Picknickbänke, wo ihr Jausnen könnt. Perfekt um auch vielleicht mit dem Notebook einen Outdoor-Office Tag einzulegen.

Picknicktische und Bänke. Wiese rundherum und Bäume im Hintergrund.

Hier gibt etliche Jausenstationen. Foto (c) Freizeit in Wien


10 – Blumen, Pflanzen, Bäume, Kräuter…

Mutter Natur hat’s einfach drauf. Vor allem im Frühling ist es dort besonders schön, wenn die ersten Kirschblüten den Saisonbeginn markieren. Da bekommen einem die Glücksgefühle. Der Seerosenteich in der Mitte des Parks verspricht idyllische Atmosphäre.

Es gibt besondere Bereiche wie die der „Naturgeschützten Pflanzen“, den Obstgarten oder das Musterbeet. Es gibt auch einen Kräutergarten, wo man gleich lernen kann, welche Kräuter für welche Beschwerden gut sind. So könnt ihr auch euer Wissen testen und die verschiedenen Kräuter richtig erkennen und benennen.


11 – Veranstaltungen

Es finden immer wieder Events und Veranstaltungen statt. Einen Veranstaltungskalender findet ihr hier.

Die Blumengärten Hirschstetten dienen auch als Veranstaltungsort der Wiener Kleingartenmesse, die das nächste Mal vom 21. – 23. April 2023 stattfinden und die jährlich bei freiem Eintritt viele Besucher/innen anzieht.

Es gibt Führungen und Workshops zu verschiedensten Themen der Blumen- und Pflanzenwelt, an welchen man teilnehmen kann. (Um Voranmeldung wird gebeten). Infos dazu findet ihr hier.


12 – Weihnachtsmarkt

In der Advent- und Weihnachtszeit verwandelt sich ein Teil der Blumengärten in eine lichterfrohe Weihnachtswelt. Vom Südeingang bzw. Westeingang beginnend, verziert die Winterdekoration die Anlage.

Beim Südeingang befinden sich die Weihnachtstanderl, die für euch Punsch, Glühwein, Schmankerl und viele Süßereien bereit halten.

Der Weihnachtsmarkt in den Blumengärten zählt zu meinen Favoriten. Abseits vom ganzen Innenstadttrubel wirkt der Weihnachtsmarkt besonnen. Es kann aber auch schon ganz schön voll werden, da der Markt immer mehr an Beliebtheit gewonnen hat.

Mann mit Kinderwagen vor Weihnachtlicher Dekoration im geschmückten Greenhouse der Blumengärten Girschstetten

Zu Weihnachten verwandeln sich die „Greenhäuser“ in ein Winter-Weihnachtsland mit Wegen zum Durchspazieren. Foto (c) Freizeit in Wien


Weitere Infos:

Parkplätze: Reichlich Parkplätze gibt es in der Spargelfeldstraße. Einfach den Beschilderungen (Parkplatz Blumengärten Hirschstetten) folgen. Von dort aus gelangt ihr zum West-Eingang.

Im Moment (Stand 03.09.2022) ist der Süd-Eingang nicht mit dem Auto zugänglich. Dort ist zurzeit eine Baustelle. Solltet ihr mit dem Auto dort landen, dann fahrt ihr vom Süd-Eingang aus dreimal nach links in die Spargelfeldstraße rein. Auch die Oberfeldgasse, wo die Linie 26 hält, hat einige Straßenparkplätze (beachtet die flächendeckende Kurzparkzone). Von dort aus könnt ihr den Nord-Eingang nutzen.

Mit den Öffis: Die Straßenbahnlinie 26 hält an der Station Oberfeldgasse, die sich direkt beim Nord-Eingang des Parks befindet. Die Autobus Linie 22A ist nur etwa 4 Gehminuten vom Süd-Eingang entfernt. Der Bus fährt von der U2 Station Aspernstraße weg.

Barrierefreiheit: Das Gelände ist ideal für Spaziergänge im Kinderwagen. Er ist (teilweise) Rollstuhl-geeignet.
Hunde müssen leider draussen bleiben.

Schild mit Lageplan der Stationen des Blumengarten Hirschstetten

Lageplan der großen Parkanlage. Da kann man schon mal verloren gehen. Foto (c) Freizeit in Wien.


Öffnungszeiten:

Die Öffnungszeiten variieren nach Sommer- oder Wintersaison.
Prinzipiell hat der Garten in der Sommersaison Montags geschlossen. In der Wintersaison hat er zusätzlich Samstags geschlossen (außer während des Weihnachtsmarktbetriebs natürlich).

Die aktuellen und genauen Öffnungszeiten findet ihr hier.

Der Weihnachtsmarkt hat heuer vom 17. November bis 23. Dezember 2022 geöffnet.
Von Donnerstag bis Sonntag!


Und somit sind wir auch am Ende angelangt. Ich finde die Blumengärten Hirschstetten sind wahrlich eines des schönsten Parkanlagen in Wien. Er ist unbedingt ein Besuch wert!

Liebe Grüße
Eure Jen

Hier geht's weiter: