Startseite » The Mystery of Banksy in Wien

The Mystery of Banksy in Wien

Wer ist Banksy?

by Jen

Hallo!

Mit the Mystery of Banksy beehrt uns die nächste aufregende Ausstellung in Wien im immersiv kreativem Stil. Wir waren zuletzt bei Mythos Mozart, ebenfalls einer immersiven Ausstellung, die und ebenfalls sehr gut gefallen hat.

Abgesehen davon, dass der anonyme Künstler Banksy ohnehin in Sachen Kreativität aufregende Street Art Installationen darbietet, bietet auch die Ausstellung in der Wiener Stadthalle fantastische Eindrücke seiner Werke. Wir haben die Ausstellung in Wien besucht und berichten nun über „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“.


Wer ist Banksy? Ein ungeklärtes Mysterium. 

Wer ihn „kennt“, weiß über seine Werke Bescheid. Es ist ein eigener Stil, den der Künstler schon seit 1997 auf die Straßen aller Welt bringt. Angefangen in Bristol, eine Stadt im Süden Englands, woher auch Banksy stammt.

Seine Identität ist jedoch geheim, anders als die Werke die er produziert. Diese sind nämlich weltweit berühmt und auch wenn jemand Banksy nicht vom Namen her kennt, kennt man vielleicht doch das ein oder andere Street Art Exemplar. Eines der Bekanntesten ist sicherlich „Girl with Balloon“.

Ausstellung in Wien. Links Girl with Balloon von Banksy im goldenen Bilderrahmen. Rechts die geschredderte Version.

„Girl with Balloon“ – The Mystery of Banksy


Banksy – Ausstellung in Wien

Die Ausstellung in der Wiener Stadthalle richtet sich jedenfalls nicht nur an Banksy Fans, sondern an alle, die Street Art mögen und mit anderen Augen sehen. Nicht als Schandflecke, sondern als Kunst. Nicht als Graffiti, sondern als kreative Ausdrucksart jeglicher Botschaften. 

Die Ausstellung führt euch nicht nur durch eine Galerie der Best Of’s, sondern durch Skulpturen, (Video-)Installationen und weitere kunstvolle Exponate des weltberühmten Artists. 

Banksy verwendet Kunst als Medium zur Gesellschaftskritik. Die von ihm produzierten Street Arts nehmen oftmals politischen Hintergrund ein. Auch Provokation und kritische Auseinandersetzungen diverser gesellschaftlicher Themen trägt er als Botschaften in seinen Werken, die er in die Welt hinausträgt. 

Mehrere Räume zum Durchgehen, in welchen sich die Drucke samt Erklärung finden, ein Nachbau der Londoner Metro und mehr zieren die Ausstellung. Wer sich genau und sorgfältig alles anschauen und durchlesen möchte, der kann sicherlich schon zwei Stunden darin verweilen. Wir waren mit einer Stunde die Runde durch und haben uns in dieser Zeit begeistern lassen. Der Durchschnittsbesuch dauert etwa 1,5 Stunden, je nachdem ob ihr alle Infos lest und wie lange ihr die einzelnen Drucke und Werke bestaunt. 🙂

Mystery of Banksy Austellung in Wien. Rechts ein bedeckter myteriöser Mann mit Hoodie von hinten in einem Raum voller Banksy Kunstwerke.

Wer ist Banksy? The Mystery of Banksy. Foto: (C) Freizeit in Wien


Banksy Ausstellung in Wien – Preise und Öffnungszeiten

Die Ausstellung, die auf Deutsch und Englisch begleitet wird, ist seit dem 21.10.2022 geöffnet und kann bis zum 04.02.2023 in der Wiener Stadthalle besucht werden. Auch in Hamburg und in Mülheim findet die Ausstellung, im Moment statt.

Öffnungszeiten

Di / Mi / So: 10 – 18 Uhr
Do / Fr / Sa & Feiertage:  10 – 20 Uhr

Letzter Einlass:
Eine Stunde vor Ausstellungsende

Ticket Preise

Tickets gibt es für Erwachsene ab 18€ (unter der Woche). Am Wochenende 20€. Bei diesen Tickets handelt es sich dann um sogenannte Zeitfenster-Tickets. Das bedeutet ihr wählt Online bereits den Zeitpunkt aus, an welchen ihr die Ausstellung besuchen möchtet. Für Studenten:Innen und Kinder ist der Eintritt ermäßigt.

Wollt ihr flexibel sein, so könnt ihr auch Flex-Tickets buchen. Diese kosten für Erwachsene 24€. Auch hier gibt es Ermäßigungen für Studenten:Innen und Senioren:Innen, als auch für größere Gruppen ab 10 Personen.

Mehr Informationen findet ihr auf der Website von the Mystery of Banksy.

"No Future" Street Art auf der Banksy Ausstellung in Wien.  Rechts eine Skulptur.

Foto (C): Freizeit in Wien


Good to know:
– Die Ausstellung ist barrierefrei.
– Es gibt Schließfächer, wo ihr eure Taschen, Jacken etc. deponieren könnt. Kostet euch 1€, den ihr nicht wieder kriegt 😛
– Es gibt einen netten Souvenir-Shop. Vielleicht findet ihr ja nette Geschenke.
– Es gibt keine Führungen, aber dafür einen Guide, den ihr während der Ausstellung mittels QR-Code abrufen könnt.


Ich hoffe ich konnte euch einen kurzen Überblick bieten. Wenn ihr also die Tage nach einer Unternehmung sucht, dann schaut doch in die Bansky Ausstellung in Wien vorbei. Im Moment findet auch das Mythos Mozart in der Innenstadt statt, falls ihr euch für weitere immersive Ausstellungen interessiert. Zu Mythos Mozart findet ihr mehr in diesem Blogartikel.

Eure Jen

Hier geht's weiter: