Startseite » Secret Agent Schnitzeljagd – Outdoor Escape in Wien

Secret Agent Schnitzeljagd – Outdoor Escape in Wien

by Jen

Secret Agent – Eine Schnitzeljagd durch Wien

Wer als Escape Room Fan mal eine kleine Abwechslung zu den regulären Indoor-Escape Rooms wünscht, kann es mal mit einer Outdoor Schnitzeljagd durch Wien versuchen. Es gibt natürlich einige Unterschiede zu den normalen Indoor Escape Rooms und klar ist so eine Outdoor-Escape-Jagd anders zusammengestellt und aufbereitet. Wir haben eine relativ neue Schnitzeljagd ausprobiert und erzählen euch in diesem Artikel wie es uns gefallen hat, die großen Unterschiede (auch Vor- und Nachteile) zu einem normalen Escape Room und auch wo ihr diese Schnitzeljagd machen könnt. Wir haben auch einen -10% Gutscheincode für euch!


Secret Society Schnitzeljagd…

…nennt sich die Mission, welche wir in Angriff genommen haben. Zu spielen gibt es die Schnitzeljagd bei Scavenger Escape Wien. Bei diesem Anbieter haben wir bereits alle drei Escape Rooms, die es dort gibt, gespielt. Dazu aber weiter unten im Artikel.

Startpunkt ist demnach das Scavenger Escape in der Kandlgasse 7. Dort bekommt ihr eine Einführung in eure Mission, sowie das Equipment: Eine dicke schwarze Mappe. Entweder tragt ihr die so mit euch herum oder ihr leiht euch von dort einen Rucksack aus. Wir empfehlen auf jeden Fall den Rucksack!

Frau hockt am Boden um auf einer Tafe Hinweise für die Schnitzeljagd zu finden. Daneben ein Herr, der zusieht.

Auf der Suche nach Hinweisen. (No) Spoiler, hier gab’s nichts zu finden… Foto (C): Freizeit in Wien


Wie funktioniert die Schnitzeljagd? Auf was können wir uns einstellen?

Die Schnitzeljagd ist, was die Rätsel und das Abgehen diverser Orte angeht eigentlich linear aufgebaut. Ein Hinweis führt zum Nächsten bzw. zum nächsten Ort, den ihr ausfindig machen müsst. Es steht nicht explizit in den Hinweisen, wo ihr hingehen sollt. Das ist ja das Rätsel dabei. Mittels Hinweisen, die ihr entweder mit euch in der Mappe herumträgt oder auf den Straßen Wiens findet, sollt ihr euch zurecht finden.

Eins vorab: Ihr spaziert nicht komplett quer durch Wien durch. Es handelt sich um einen Teil bzw. einem Grätzl, welches ihr abgeht. Sorgt für gutes Schuhwerk. Wir sind etwa 5,5 km gegangen. Dabei haben wir einen kleinen Teil „geschummelt“ und sind zwei Stationen mit ’nem Öffi gefahren. Die zurückgelegte Strecke kommt aber sicher auch auf euch und euer Rätselkönnen an. 🙂 Sprich, wer nicht weiß wohin es geht, kann schon mal unnötige Strecken zurücklegen, aber auch hier keine große Panik. Ihr werdet eben nicht von einem Stadtteil in ein Anderes geschickt. Die Orte sind sind alle in der Nähe.


Wie sind die Rätsel und wie lange dauert die Schnitzeljagd?

Die Rätsel selber sind an und für sich nicht schwer (fanden wir zumindest). Wir müssen allerdings dazusagen, dass wir manche Rätsel nicht so gelöst haben, wie sie zu Lösen waren. Somit haben wir bewiesen, dass es anscheinend auch kreativere Lösungswege gibt. Wie gesagt, eigentlich verläuft die Schnitzeljagd durch Wien linear, doch wir haben an einigen Stellen und (unwissend) kreuz und quer getüftelt und es trotzdem zum Ziel geschafft.

Da war selbst unsere Spielleiterin am Ende überrascht, als wir ihr unseren Lösungsweg präsentiert haben. Wir hatten sogar einen Ort komplett ausgelassen (natürlich nicht beabsichtigt) und haben die Mission aber trotzdem geschafft.

Einige Hints und Aufgaben haben wir recht kreativ hergeleitet. Denke, dass liegt einfach daran, dass wir mit unseren bisherigen Escape Room Erfahrungen unnötig kompliziert denken, als einfach einen roten Faden zu folgen.

Laut Anbieter dauert die Schnitzeljagd etwa 4 Stunden. Wir haben ca. 2,5 Stunden benötigt und sind selbst da einen kleinen Abschnitt doppelt gegangen, da wir dachten etwas übersehen zu haben. Wir haben sogar eine Ehrenrunde gedreht und sind einmal überhaupt woanders hingegangen, da wir dachten, dort sei ein Hinweis. Wie bereits erwähnt sind es etwa 5 km, wenn man sich nicht verirrt oder irgendwelche Phantasiewege zurücklegt. 4 Stunden wären schon ziemlich lang. Fragen uns da selber, was man da treiben soll in dieser Zeit. Da könnte man sich glatt noch in ein Café für eine Pause reinsetzen 🙂

Miniatur Skulptur des Museumsquartier in Wien.

Kennt ihr diesen Ort? Foto (C): Freizeit in Wien


Muss man sich in Wien gut auskennen, um die Schnitzeljagd machen zu können?

Nein. Man braucht an und für sich keine Wien-Kenntnisse, obwohl welche die Schnitzeljagd um Vieles erleichtert. Denke, dass war auch der Grund dafür, dass wir manche Rätsel kreuz und quer gelöst haben, da wir uns ziemlich gut in Wien auskennen. So waren einige Hinweise für uns super einfach und wir konnten sofort den nächsten Ort ausfindig machen oder auch noch Stellen herausfinden, noch bevor das eigentliche Rätsel gelöst wurde. (Versteht man das?) Jedenfalls denken wir, dass Wiener:Innen, sich wahrscheinlich mit der Schnitzeljagd leichter tun, als etwa nicht Wiener:Innen oder welche, die sich vielleicht gebäudetechnisch weniger gut in Wien auskennen.


Was ist, wenn wir nicht weiterkommen und wo festhängen?

Man kann immer in der „Zentrale des VBI“, dem Vienna Bureau of Investigation, also bei Scavenger Escape anrufen und nach Hinweisen fragen. Wir haben keine Hinweise benötigt, doch laut Spielleiterin rufen auch nicht so viele Spieler:Innen an. Die meisten denken sich wohl, dass sie schon selber weiterkommen und gehen dann einfach umher.

Auch wir hatten 2 mal kurz überlegt anzurufen, es dann aber gelassen. Man hat hier im Gegensatz zu normalen Escape Rooms keinen zeitlichen Stress oder zumindest nicht das Gefühl irgendwas schnell erledigen zu müssen. Das ist womöglich ein Grund, wieso viele auf Tipps und Hilfe verzichten und lieber auf eigene Faust die Schnitzeljagd durchlaufen möchten.


Outdoor Schnitzeljagd VS Indoor Escape Room

Was sind also die Vor- und Nachteile. Was ist „besser“? Was „besser“ ist, ist nicht so einfach zu beantworten, das kommt natürlich ganz auf euch und eure Vorlieben an. Wir sind eindeutig mehr die Indoor Escape Room-Fans. Was nicht bedeutet, dass uns die Schnitzeljagd nicht gefallen hat. Jedoch ist die Herangehensweise einfach anders, als die klassischen 60-minütigen Escape Rooms.

So eine Outdoor Schnitzeljagd hat sehr schöne Seiten: Etwa an sonnigen Tagen, macht so ein ausgiebiger Spaziergang viel Freude. Plus man betrachtet gewisse Orte in Wien mit anderen Augen. Ich weiß garnicht, ob ich als Wienerin gewisse Monumente bereits so genau begutachtet und bestaunt habe. Bei einer Sache dachten wir uns sogar „Seit wann steht das da“ 😂😂. Also ja, selbst wir haben Wien quasi neu entdeckt.

Bei einer Outdoor Schnitzeljagd hat man auch nicht das gefühlt ständig gestresst zu sein. Das kann man etwa positiv oder negativ sehen. Wir lieben ja den Druck, den man in den herkömmlichen Escape Rooms hat. Das sorgt für den Nervenkitzel und für die gewisse Spannung, die man in den 60 Minuten durchlebt. Jedenfalls ist eine Outdoor Schnitzeljagd bequemer. Man kann Snacks und Getränke mitnehmen und sich sogar wo für einen Kaffee reinsetzen.

Allerdings müssen wir gestehen, vergeht die „Lust“ je länger man unterwegs ist. Die Zeit vergeht bei der Schnitzeljagd schneller als man denkt, da das Herumspazieren auch viel Zeit frisst. So kamen uns 2 Stunden garnicht wie 2 Stunden vor, sondern kürzer. Man ist nachher jedenfalls müder und weniger Adrenalin-getrieben, als bei einem Indoor Escape-Room. Nach einem Escape-Room ist man danach energiegeladen, nach der Schnitzeljagd eher müde.

4 Personen sitzen auf einer Bank bei Scavenger Escape und haben erfolgreich eine Schnitzeljagd gelöst. In der Hand haben sie Spielgeld und Goldbarren. Alle grinsen.

Geschafft. Nach 2,5 Stunden haben wir die Mission beendet. Foto (C): Freizeit in Wien


Scavenger Escape Wien – Alle Missionen und Preise

Das Scavenger Escape Wien im 7. Bezirk, in der Kandlgasse 7 hat drei Escape-Rooms und zwei Outdoor Schnitzeljagden. Die „Secret Society“ ist das neueste Outdoor Abenteuer.

Die Escape Rooms Egyptian Adventure, Gangsters Cage und Torture Chamber haben wir ebenfalls bereits gespielt. Unser Favorit ist hier das Gangsters Cage :). Dazu könnt ihr in diesem Artikel mehr dazu lesen.

Mit unserem Freizeit in Wien – Gutscheincode, spart ihr euch 10% auf alle Spiele.

Die Secret Society Schnitzeljagd kostet bei 4 Personen 100€. Spielbar ist die Schnitzeljagd für 2-8 Spieler, wobei wir nicht empfehlen mehr als 4 Personen zu sein. Selbst bei unserer 4er Spieltruppe, kamen nicht immer alle dazu mit zu rätseln und dabei zu sein, wenn ein neuer Hint aufgelöst wird. Bei 8 Spielern würden gefühlt 3 Personen tüfteln und alle anderen hinterher spazieren, noch bevor sie wissen, was eigentlich gemacht wurde. 4 Personen ist unserer Meinung nach das Maximum und die ideale Spieleranzahl.


Fazit

Die Schnitzeljagd bietet sich an schönen sonnigen und am besten noch warmen Tagen an. Ideal für alle, die gerne spazieren gehen und rätselfreudig sind. Denke die Schnitzeljagd bietet sich gut als Geburtstagsgeschenk oder Unternehmung mit Freunden oder Familie an. Auch für Jungesellen:Innenabschiede, ist die Schnitzeljagd eine nette unterhaltsame Outdoor-Aktivität, wobei wir für Bachelorette-Parties eher den Raum „Gangsters Cage“ empfehlen würden! Besonders für eine Mädels-Runde ist dieser Raum super 🙂

Wir hatten jedenfalls nach der Schnitzeljagd richtig Hunger bekommen, da unsere ganze Energie für unsere Hirnzellen und den knapp 10000 Schritten, die wir gemacht haben, draufgegangen ist. 🙂


Hoffe der Artikel hat euch gefallen!
Eure Jen

Scavenger Escape
Kandlgasse 29
1070, Wien
+43 15 222 805

 

Hier geht's weiter: