Startseite » Padel Tennis: Wo ihr in Wien spielen könnt

Padel Tennis: Wo ihr in Wien spielen könnt

Die neue Trendsportart, gibt's nur im "Doppel-Doppelpack"

by Jen

Hallo Leute.

Wer sich mit einer Runde Padel Tennis mal richtig auspowern möchte und nicht weiß wohin, ist hier genau richtig. In Wien gibt es zwei große Padel Tennis Anbieter: Mehr Infos zur neuen Trendsportart, sowie Preise findest du in diesem Artikel weiter unten.

Aber auch Neuankömmlinge aufgepasst: Solltest du noch nie Padel Tennis gespielt haben, es aber auch mal probieren möchtest: Wir geben dir eine kleine Einführung in die neue Trendsportart. Vielleicht bekommst du dann auch noch Lust mit deinen Freunden eine Runde zu spielen.


Padel Tennis: Was ist das? Wie funktioniert das Spiel?

An alle, die noch nie gespielt haben: Padel Tennis ist eine Mischung aus Squash und Tennis. Gespielt wird in einem 20×10 Meter großem Feld, welches von allen 4 Seiten mit einer Glaswand/Gitter umschlossen ist. (Außer dem Eintrittsbereich ins Feld hinein). Wie auch beim Tennis ist das Feld in der Mitte durch ein Netz geteilt.

Padel Tennis wird ausschließlich im Doppel gespielt. Also braucht ihr für eine Partie stets vier Spieler. Die Schläger sind anders als beim Tennis und Squash nicht bespannt, sondern bestehen aus Kunststoff und haben Löcher. Der Ball sieht zumindest aus wie ein Tennisball. Er ist gleich groß und hat das typische Tennisgelb, allerdings ist er weniger hart.

Padel Racket und Padel Bälle am blauen Boden des Padel Tennis Feld

Sieht auf den ersten Blick aus wie ein Beach Padel Racket. Foto (c) Freizeit in Wien

So wird gespielt – Die Spielregeln (kurzgefasst)

Der Aufschlag beginnt ähnlich wie beim Tennis. Man steht hinter der Linie, lässt den Ball allerdings einmal am Boden aufprallen und spielt ihn unter Hüfthöhe an, sodass der Ball ins gegenüberliegende Feld gelangt. Von dort aus muss er einmal den Boden innerhalb des Feldes berühren, bevor er angenommen werden darf. Nun ist der Ball im Spiel und er darf (wie beim Tennis) nur einmal den Boden pro Ballwechsel berühren.

Jetzt kommt das Spannende an Padel Tennis:

Der Ball darf, nachdem er vom Boden abgeprallt ist, noch an egal welcher der drei Wände (auch mehrmals) abprallen, bevor er zurück gespielt wird. Und jetzt wird’s nochmal trickreich: Der Ball darf im eigenen Spielfeld nach dem Rückschlag auch nochmal die Wand berühren. Das erfordert Geschick, räumliches Denken, Beweglichkeit und sportliche Finesse. 

Der Ball muss allerdings nicht die Wand berühren, denn er kann wie beim Tennis auch gleich zurück gespielt werden, auch als Volley. Der Ball darf anders als beim Squash allerdings nicht zuerst die Wand des gegnerischen Teams berühren.

Durch die vielfältige Art den Ball anzunehmen, kommen viele spannende und spektakulere Ballwechsel zu Stande. Das macht Padel Tennis besonders spannend, auch als Zuschauer.

Technisch gesehen, kann man es auch wie im Tennis zu zweit spielen, die Sportart wird jedoch, wenn man es richtig spielt, im Doppel gespielt.


So wird gezählt – Punkte

Gezählt wird genau wie beim Tennis: 6 Spiele, mindestens 2 Spiele Vorsprung für einen gewonnen Satz. Zwei Sätze sind es für den Sieg. Auch das einzelne Spiel wird wie beim Tennis gezählt. z.B. 15/0, 30/0, 40/0, Spiel. Gegebenenfalls mit Einstand/Vorteil. Also von 30/40, auf 40/40 (Einstand), dann auf Vorteil, auf Spiel.

Padel Tennis Feld von der Rückseite der Glaswand fotografiert. Zu sehen sind 3 Spieler.

Padel Tennis in der Padelzone im 22. Bezirk. Foto (c) Freizeit in Wien


Hier kannst du Padel Tennis spielen – Standorte in Wien

PADELDOME

Das Padeldome hat vier Standorte in Wien:

  • Erdberg (nahe der U3 Station. Es gibt auch Parkplätze für die Padeldome-Besucher im 6. Stock der Parkgarage Erdberg) von dort aus gelangt ihr fast direkt zum Eingang.
  • Süßenbrunn (Weingartenallee 22, 1220 Wien) – Gratis Parkplätze vorhanden
  • Alterlaa (Anton-Baumgartner-Straße 40, 1230 Wien) Bei der U6 Station Alterlaa, Zugang über das FITINN)
  • Prater – Outdoor (Meiereistraße 20) Nähe U2 Stadion. Im Union Trendsportzentrum

Preise/Öffnungszeiten Padeldome

Die Preise beziehen sich auf den Platz.

  • Montag – Freitag (16:00 bis 22:00 Uhr): 32€/Stunde
  • Montag – Freitag (08:00 bis 16:00 Uhr), sowie Sa, So und Feiertag (ganztägig): 24€/Stunde

Ein Leihracket kostet dort 3€. Bälle bekommt ihr für 7€. 
Beachtet, dass ihr vorher einen Platz reservieren solltet. Vor allem zu den Peak-Zeiten gibt es nicht viel Platz für Spontanität.

Reservieren könnt ihr ganz einfach Online über das Padeldome Buchungssystem, wo ihr genau seht, welche Plätze zu welchen Uhrzeiten noch frei sind. Oben auf der Leiste könnt ihr den Standort auswählen.

Neben Padel Tennis, bietet das Padeldome auch Squash und Tischtennis an.

(Stand 17.09.2022)

Aufnahme von zwei Padel Tennis spielern durch das Netz des Spielfeldes.

Foto (c) Freizeit in Wien


PADELZONE

Das Padelzone hat vier Standorte in Wien:

  • im C&C Wienerberg (Gutheil-Schoder-Gasse 7, 1100 Wien) – Gratis Parken für Padelzone-Besucher. Hier gibt es sogar einen Single Court, wo ihr üben oder euch im Duell messen könnt.
  • Colony Club – Outdoor (Helene-Odilon-Gasse 10, 1140 Wien)
  • Sportinsel – Outdoor (Georg-Danzer-Steg, 1210 Wien) Bei der U6 Neue Donau
  • STEFFL Arena (Attemsgasse 1, 1220 Wien) Zugang zu Halle 3 über Prandaugasse. Nähe U1 Kagran.

Für die Buchung geht einfach auf die Website des Anbieters und klickt unter den jeweiligen Standort auf Buchen, da jeder Standort ein eigenes Reservierungssystem hat. Beim Wienerberg, kann man sogar halbstündig buchen.

Öffnungszeiten Padelzone
  • C&C Wienerberg – täglich 08.00 bis 23.00 Uhr geöffnet.
  • Colony Club – täglich 07.00 bis 22.00 Uhr
  • Sportinsel und STEFFL ARENA – täglich 07.00 bis 23.00 Uhr
Preise Padelzone:

Die Preise beziehen sich auf den Platz.

Montag – Freitag bis 16.00 Uhr: 28€/Stunde
Montag – Freitag ab 16.00 sowie Sa, So: 32€/Stunde

Rackets und Bälle könnt ihr euch dort für 4€ ausleihen.

(Stand: 17.09.2022)

Padel Tennis Courts von schräg oben gesehen. 5 Courts in einer großen Halle.

Das Padelzone in der Attemsgasse hat 5 Courts für euch parat. Foto (c) Freizeit in Wien


Das PADELZONE ist sogar myClubs Partner: Wenn ihr also eine myClubs Mitgliedschaft habt, könnt ihr einen Padelzone-Court via App buchen. 60 Minuten sind in der Mitgliedschaft inkludiert. Hier geht es zum Artikel zu myClubs – All You Can Fitness. Da es eine „Special Einheit“ ist, könnt ihr einmal im Monat Padeln gehen. Das zahlt sich jedenfalls innerhalb der Mitgliedschaft aus, wenn ihr bemerkt habt, was so eine Stunde Padel Tennis eigentlich kostet. Im myClubs Artikel habe ich einen Gutscheincode für euch parat, mit dem ihr euch Geld sparen könnt.


Fazit: Padel Tennis bietet sich nicht nur als Schlechtwetter-Aktivität an, auch an schöneren nicht allzu heißen Tagen sind die Outdoor Courts ideal für eine Sporteinheit im Freien. Erfahrungsgemäß vergeht 1 Stunde spielen sehr schnell. Da man sich zuerst aufwärmt, sich einspielt und man etwas braucht, um rein zu kommen, sind 2 Stunden sicherlich ideal. Wenn ihr die Rechnung durch 4 aufteilt, dann ist der Preis auch völlig in Ordnung.

Wenn ihr nicht so sportlich seid und weder Tennis, noch Squash oder sonst eine Racket Sportart betreibt, kann der Einstieg ins Padel Tennis ganz schön fordernd und knifflig sein. Das kann schon mal die Motivation dämmen. Im Padeldome gibt es die Möglichkeit an Padel Kursen teilzunehmen. Somit könnt ihr auch als Totalanfänger beginnen, eure Fertigkeiten trainieren oder eure Technik verfeinern.

Viel Spaß beim Padeln!

Eure
Jen

Hier geht's weiter: