Startseite » Hammam in Wien – Wellness im Aux Gazelle

Hammam in Wien – Wellness im Aux Gazelle

by Jen
Published: Last Updated on

Liebe Wellness-Fans!

Die Tage werden nun kürzer und kälter, unser Körper ist erschöpft von Wind, Regen und dem kalten Wetter. Verspannungen machen sich breit und Erkältungen sind leider nicht zu vermeiden. Der Wunsch nach Erholung, Entspannung und Wohlbefinden ist groß.

Ein Besuch in der Therme oder zur Wellness Massage wäre genau das Richtige um dem Körper eine Auszeit zu gönnen und die Seele mal wieder richtig baumeln zu lassen.

Wer aber gerne etwas Neues ausprobieren möchte, sollte unbedingt mal in ein Hammam gehen. Und das am besten mit Freundinnen! (Ich spreche in diesem Fall natürlich von mir, Männer sind klarerweise auch herzlichst Willkommen mit ihren Kumpels einen entspannten Tag in einem Hamam zu verbringen.)

Ich habe mir zwei Freundinnen geschnappt und wir haben den Hammam Wellness-Check im Aux Gazelle” im 6. Bezirk gemacht. Unsere Erfahrung, die Angebote, Preise und was es sonst noch alles über das Hammam im Aux Gazelle zu wissen gibt, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

 

Was ist ein Hammam?

Im Türkischen ist ein Hammam ein orientalisches Badehaus, in welchem man sich nach islamischer Tradition reinigt. Das türkische Dampfbad ist wichtiger Bestandteil der orientalischen Körperkultur und wird einmal wöchentlich, vor allem vor Feiertagen, besucht. Es ist also das Reinigungsritual und gleichzeitig der Kommunikationstreffpunkt der orientalischen Kultur. Heutzutage wird das ursprüngliche Hammam oft um den Faktor Wellness erweitert und gerne in Verbindung mit Wellness-Massagen, Duftölen und Peelings angeboten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Aux Gazelles (@auxgazelles) am

Wie ist der Ablauf?

Der Ablauf, zumindest im Aux Gazelle, war folgendermaßen. Wir kamen vor Ort an, wurden freundlich begrüßt und in einen Raum geführt, der an 1001 Nacht erinnert: sehr orientalisch eingerichtet, mit Ambientelicht und gemütlichen Sofas. Wir nahmen Platz und bekamen einen leckeren Minztee zur Begrüßung.

Nach etwa zehn Minuten ging es auch schon weiter. Ich kannte das Aux Gazelle bislang als Restaurant und Partylokal und war verwundert wie groß die Location eigentlich ist, als wir bis nach hinten zu den Garderoben spazierten.

Generell baden Männer und Frauen, außer an bestimmten Tagen, getrennt. Wir machten uns komplett frei, wickelten uns in die zur Verfügung gestellten Hammamtücher, sogenannte Pestemal, und ab ging es durch die milchige Glastür ins Dampfbad. Gedimmtes Licht, viel Dunst und Schweiß machten sich sofort bemerkbar. Insgesamt waren wir sechs Damen, die sich von zwei Hammamcis waschen ließen.

Wir wurden mit warmem Wasser aus kleinen Kübeln von den zwei Damen zuerst abgeduscht, bekamen dann ein Glas Wasser zu trinken und legten uns auf einer Art erhobenen Plattform auf den marmorierten warmen Steinboden. Etwa zwanzig Minuten lang lagen wir in dem Sauna artigen Raum, bis die Hammamcis wieder kamen und sich je zwei Damen nacheinander zum Waschen holten. Während also zwei Mädels gewaschen wurden, durften die anderen noch etwas länger liegen und sich weiter entspannen. Ich musste zugeben, mir war bereits so heiß, dass ich nicht mehr ruhig liegen, geschweige sitzen konnte und war froh, als wir endlich an der Reihe waren.

Das Pestamal wird abgelegt und der Körper mit geschmeidigen aromatisierten Badeölen eingeschäumt. Die Hammamci nahm den Peelinghandschuh, der auch Pesa genannt wird, und fing an den ganzen Körper zu peelen. Während dem “Waschvorgang” saßen wir auf marmorierten Steinbänken. Als der Rücken dran war mussten wir stehen. Es war irgendwie eine seltsame Körperwäsche, recht ungewohnt und von Wellness in dem Moment keine Spur – das hatte man vorher während dem gemütlichen Liegen.

Eine Haarwäsche bekamen wir auch und wurden danach mit warmem Wasser aus einem Kübel abgewaschen. Anschließend schnell in ein Handtuch gewickelt und raus aus dem Dampf in den Ruheraum. Froh über die Abkühlung und über das Glas Wasser, konnte man sich auf Liegestühlen entspannen und wieder etwas runterkommen. Das Ritual dauert etwa 45 Minuten bis 1,5 Stunden, je nachdem, wann man dran ist und je nachdem wie lange man im Ruheraum verbleiben möchte. Eines kann ich sagen: so sauber habe ich mich sicher noch nie gefühlt. Meine Haut war weich wie ein Babypopo!

Angebote und Preise für Hammam im Aux Gazelle

Wir entschieden uns bei unserem Badebesuch für das “Standard” Treatment.
Insgesamt gibt es 11 Pakete, die verschiedene Leistungen umfassen und zwischen 45 Minuten und 2 Stunden dauern. Das günstigste Treatment beginnt bei 28€. Das Standard Treatment, welches wir hatten, kostet 45€.

Für den Besuch selber muss man nichts mitnehmen, außer eigene Badeschlapfen. Handtücher werden zur Verfügung gestellt, Föhn gibt es in der Garderobe. Duschen muss man nachher ja auch nicht mehr 😛

Manche Pakete inkludieren Vorspeisen, Brunch, Sekt oder auch ganze Menüs. Das Preis-Leistungsverhältnis ist unserer Meinung nach in Ordnung. Das komplette Angebot + Preise findet ihr hier. Im Aux Gazelle gibt es außer Hammam auch andere Verwöhnprogramme wie Maniküre oder Gesichtsbehandlungen.

 

Fazit:

Der erste Besuch in einem Hammam war auf jeden Fall eine sehr interessante Erfahrung. Wenn man es nicht so sehr mit der Freizügigkeit hat, wird es wohl etwas schwieriger werden. Man darf also kein Schamgefühl haben. Ich habe leider keinen direkten Vergleich mit anderen Hammambesuchen, im Vorfeld habe ich mir das Waschen an sich aber etwas angenehmer vorgestellt. Es wäre schön gewesen, wenn man während dem Waschen angenehm gelegen wäre. Das Peeling selber tat an gewissen Stellen, wie z.B. an den Rippen etwas weh, da man ordentlich mit dem Handschuh gepeelt wird. Man sollte also nicht allzu sehr empfindlich sein. Dafür ist der ganze Körper nachher super weich!

Das Hammam ist sicherlich für einen Besuch mit Freundinnen oder Freunden gedacht. Alleine wäre ich wohl nie zum Hammam gegangen. Wenn ihr also mal ordentlich geschrubbt werden wollt und euch nach Wärme sehnt, so ist das Hammam für die kältere Jahreszeit sicher eine schöne Option!

 

Viel Spaß und gute Erholung!

Eure Jen

 

Rahlgasse 5, 1060 Wien, 6. Bezirk
https://auxgazelles.at/hammam/
office@auxgazelles.at
+43-1-585 6645

 

Hier geht's weiter: