Home Freizeit 3D-Bogenschießen in der Erlebniswelt Kahlenberg

3D-Bogenschießen in der Erlebniswelt Kahlenberg

by Freizeit in Wien

Einmal Robin Hood, Katniss oder Legolas sein. Ja das wäre toll. Vor allem sieht es so spannend, elegant und mächtig aus und gerne möchte man selber probiert haben, mit Pfeil und Bogen zu hantieren. Wer also noch nie Bogenschießen war (so wie wir kürzlich), es aber mal unbedingt ausprobieren möchte, dem empfehle ich den 3D-Bogen-Sportpark in der Erlebniswelt Kahlenberg! Es hat echt viel Spaß gemacht wieder was Neues zu probieren und wir stellten uns auch garnicht so Anfängerhaft an. Lest und erfährt alles, was ihr über das Bogenschießen am Kahlenberg wissen solltet.

Der 3-D Bogensportpark

Nun, was erwartet euch im Bogensportpark Kahlenberg?
Kurzgefasst: Zwei Parcours mit insgesamt 50 Stationen mit 3D-Wildtieren als Zielscheibe. Es gibt auch einen Einschießplatz mit gewöhnlichen Zielscheiben, um sich aufzuwärmen und zu üben, was dringend empfohlen ist, wenn ihr noch nie Bogenschießen wart. Ihr erspart euch etwaiges Pfeile-Suchen bei den Stationen, wenn ihr vorher ein Gefühl fürs Schießen bekommt.

Nicht jedes Ziel lässt sich so einfach treffen. Foto: (c) Freizeit in Wien

Leider haben wir nun einen Parcour, aufgrund von Zeitmangel, meistern können. Wenn ihr beide Routen an einem Tag meistern möchtet, solltet ihr euch unbedingt mehr Zeit nehmen und zeitig anfangen. Wir haben für die kurze Route (= 20 Stationen) etwa 2-3 Stunden benötigt. Also mit Ankommen, Einschulung und Trödeln waren wir zu viert etwa 4-5 Stunden unterwegs. Wir kamen um ca. 13 Uhr an und haben uns um etwa 18 Uhr in der Josefinen Hütte zur Ruhe gesetzt. Also man sollte schon einen halben Tag zumindest einplanen. Das Ganze geht natürlich schneller, wenn man nur zu zweit ist.

Die Stationen

Die Stationen befinden sich dann im „Waldgebiet“. Also es gibt quasi einen „Hauptpfad“ und dazwischen kleinere Wege, die dann in den Wald hineinführen und später wieder in Richtung Hauptpfad zurückführen. Die Wege sind mit Pfeilen markiert. Niemals anders gehen oder entgegen der Richtung, da ihr nicht wisst, ob und wo geschossen werden kann!

Jede Station ist gekennzeichnet. Wer richtig Punkte zählen möchte hält sich an die Zielvorgabe. Foto: (c) Freizeit in Wien

Preise und Öffnungszeiten

Preise

Tageskarten kosten für Erwachsene von Montag bis Freitag 12€. Am Wochenende (Sa, So und Feiertag) 14€. Hinzu kommt die Leihausrüstung für 16€. Was ihr noch wissen solltet ist, dass verloren und kaputt gegangene Pfeile bei Rückgabe der Ausrüstung zu zahlen sind. Je nachdem ob es ein Standard oder Premium Pfeil ist, müsst ihr 4€ bzw. 6€ draufzahlen. Die Leihrüstung sollte rechtzeitig vor Betriebsschluss zurückgebracht werden, sonst entstehen euch ebenfalls weitere Kosten.

Also wenn ihr alle eure Pfeile (5 Stück bekommt ihr davon) am Ende beisammen habt, nichts kaputt macht und ordnungsgemäß alles retour bringt, seid ihr mit etwa 30€ dabei. Uns ist übrigens auch nur ein Pfeil verloren gegangen. 😛

Bevor ihr den Park betretet müsst ihr noch ein Formular zu den Teilnahmebedingungen ausfüllen. Das könnt ihr, wenn ihr wollt auch bereits zu Hause machen (Formular gibt es Online zum Ausdrucken) oder ihr füllt es vor Ort aus. Im Formular stehen alle wichtigsten Regeln, die ihr zu beachten habt. Diese werden aber euch noch vor Ort nochmals erklärt.

Foto: (c) @jeenflor/Freizeit in Wien

Öffnungszeiten

Der Bogenschießpark hat in den Sommermonaten Juli und August durchgängig Montag bis Sonntag von 09.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

 Das Leihmaterial muss spätestens eine halbe Stunde vor Betriebsende retourniert werden. Sonst fallen zusätzliche Gebühren an!

 

Gut zu wissen

  • Bei Schlechtwetter findet kein Spielbetrieb statt.
    Die Info wird aber am selben Tag auf der Website bekannt gegeben. Sollte es während dem Spiel plötzlich zu einem Unwetter kommen, wird ein Signalton ausgespielt, worauf man die Route verlassen muss.
  • Festes Schuhwerk! Man legt zwischen den Stationen kleinere Wanderrouten ab, wo es auch ab und an steile Stellen gibt. Tragt also nicht die neusten und weißesten Schuhe die ihr habt, sondern bequeme feste (Sport)Schuhe.

Denke das Wichtigste wurde gesagt.
Ihr könnt jederzeit ohne Reservierung hingehen.

Viel Spaß und schönen Start in den Sommer!
Eure Jen

Bogensportpark Kahlenberg
Josefsdorf 47, 1190 Wien

Hier geht's weiter:

Leave a Comment

5 × drei =