Home #gratis Zirkeltraining mal anders mit Sensofit
Zirkeltraining mal anders mit Sensofit

Zirkeltraining mal anders mit Sensofit

by Freizeit in Wien 22. November 2017

Bevor wir in die Wintersaison starten und es die meisten von euch auf die Piste verschlägt, ist es besonders wichtig den Körper darauf vorzubereiten. Nichts ist schlimmer als eine unnötige Verletzung, welche schneller den Winterurlaub versaut als einem lieb ist.

Wenn ihr euch also demnächst auf eine winterliche Sportwoche begebt, ist ein sensomotorisches Training genau das Richtige für euch. Sensofit dient nicht nur als Verletzungsprophylaxe, sondern ist generell zur Stärkung eures Körpers gut geeignet.

Eure Gelenke werden stabilisiert, eure Muskulatur gekräftigt und ihr helft eurem Körper auf unerwartete Bewegungen besser zu reagieren, um somit die Verletzungswahrscheinlichkeit zu verringern.

Bei Leibesübung in der Lindengasse 26, im 7. Bezirk, hält Kacheata für euch Trainingseinheiten, die genau auf das abzielen.  Auch wenn ihr nicht demnächst eine Pistenfahrt antretet, seid ihr dort bestens aufgehoben. Kachi ist ausgebildeter Physiotherapeut und bietet in seinen Kursen Zirkeltraining mit sensomotorischen Übungen & Physiotherapie an, ganz individuell auf euch abgestimmt. Er nimmt sich viel Zeit, zeigt euch passende Übungen und ist während des Trainings immer für euch da.

Egal ob zur Prävention, zur Rehabilitation oder einfach nur um fit zu bleiben, das Zirkeltraining verbessert eure Koordination, Kraft und Ausdauer.

Wir waren natürlich schon vor Ort und sind von Kacheata’s Trainingsmethode überzeugt. Das etwa einstündige Zirkeltraining hat’s in sich. Von Kräftigungs- und Stabilisierungsübungen, zu Koordinations- und Balancierungs-Übungen, war alles dabei.

Das Zirkeltraining läuft folgendermaßen ab: Es gibt zwei Runden zu je 10 Übungen. Jede Übung wird drei Mal durchgeführt und zwar 30 Sekunden lang mit je einer 30 sekündigen Pause dazwischen. Somit verbringt man pro Station drei Minuten, macht also 30 Minuten bei einer kompletten Runde. Bei zwei Runden ist das also eine Stunde, wobei darauf geachtet wird, dass in der ersten Runde z.B. die linke Seite (linkes Bein, linke Schulter, etc.) belastet wird und in der zweiten Runde dann die rechte Seite. Kommt natürlich ganz auf die Übung an.

Die Übungen waren zum Teil sehr neu für uns. Wir machen regelmäßig Sport und Fitness und um ein Beispiel zu nennen: Kniebeugen sind eigentlich immer wieder auf unserem Trainingsplan. Aber habt ihr schon mal Kniebeugen auf einer Slackline probiert? Wir auch nicht und es ist eine ziemlich wackelige Angelegenheit. Das Erstaunliche war mitzuerleben, wie schnell sich der Körper an eine ungewohnte Situation anpassen kann, wenn diese trainiert wird.

Waren wir in den ersten zwei Runden noch ziemlich wackelig und instabil, wurden wir  von Station zu Station besser, denn der Körper wusste schon wie er mit der Situation umgehen kann. Die Bewegungen sind sehr abwechslungsreich und ihr könnt sie euch quasi selbst „erschweren“, da es unzählige Variationen gibt und ihr die Variation macht, die zu euch und eurem Fitnesslevel passt.

Wer also das Sensofit-Training mal ausprobieren möchte, dem können wir 4 mal #gratis Trainingseinheiten im Wert von 60€ im Dezember anbieten. Ihr könnt jeweils am Freitag den 1., 8., 15., und 22., Dezember zum Training in die „Leibesübung“ kommen und mal hineinschnuppern.

Die Kurse finden um 19:00 Uhr statt. Da man bei einem einmaligen Probetraining oft nicht weiß bzw. sagen kann, ob das etwas bringt oder ob es einem auch gefällt, bietet Kacheata euch Freizeit in Wien-Lesern die Gelegenheit ein vierwöchiges, kostenloses Freitagstraining zu absolvieren. Ihr könnt an allen vier Terminen trainieren kommen oder auch nur ein, zwei oder drei Mal. Ihr braucht keine Vorkenntnisse, nur Sportkleidung, ein Handtuch und eine Wasserflasche. Den Rest zeigt euch Kachi.

Meldet euch per Mail mit eurem Namen und den Tagen, an denen ihr kommen wollt unter anmeldung@freizeitinwien.at an. Die Kurse kommen erst ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen zustande, maximal können 10 Leute trainieren kommen. Das Angebot gilt nur für Neukunden und neue Interessenten 🙂

Keine Sorge, ihr müsst danach kein Abo abschließen, könnt ihr aber natürlich gerne machen :-). Das Angebot ist völlig unverbindlich. Kachi freut sich über auf jeden Fall über euer Feedback und eine Weiterempfehlung.

Falls ihr aus unerwarteten Gründen doch nicht zum Training erscheinen könnt, bitten wir euch bis spätestens am Tag davor abzusagen, damit ihr anderen die Chance geben könnt euren Platz einzunehmen.

Gerne könnt ihr gemeinsam mit FreundInnen oder euren Partnern kommen, denn gemeinsam macht’s natürlich mehr Spaß. Ihr seid auch herzlichst eingeladen den Beitrag zu teilen <3

Wir freuen uns auf euch!

Eure Marion und Jen

 

Leibesübung
Lindengasse 26/2/1
1070 Wien
office@leibesuebung.at
https://www.leibesuebung.at/
+43676/3786220

You may also like

Leave a Comment