Home FreizeitEscape Rooms Neues Premium Escape mit Überlänge – The Subway im First Escape

Neues Premium Escape mit Überlänge – The Subway im First Escape

Die neue Mission in einer echten Wiener U-Bahn

by Freizeit in Wien

Hallo Escape Room Fans,

Wir haben wieder eine neue Top Empfehlung in Sachen Escape Room für euch parat: The Subway! Lest mehr vom wohlverdienten Erfolg des Premium Escape Room „First Escape“ Anbieters im 1. Bezirk. Wir hatten eine super spannende interaktive Mission gemeistert und hätten gerne noch mehr erlebt und gesehen. Erfährt mehr und sichert euch sogar einen 10% Promocode für euer Spiel!


„The Subway“ bei First Escape 

Mit the Subway geht Wiens Premium Escape Room Anbieter in die Verlängerung. Was bedeutet man hat plus 15 Minuten mehr Spannung, also max. 75 Minuten Spielzeit statt den sonst bekannten regulären 60 Minuten, die man normalerweise zur Verfügung gestellt bekommt, um die Mission zu bewältigen. 

Was natürlich nicht bedeutet, dass langsame Spieler auch die Chance bekommen eine Mission erfolgreich zu meistern, sondern, dass es mehr zu rätseln und aufzudecken gibt. Ein Escape Game mit Überlänge.
Die Mission: Einen Anschlag verhindern… Die Besonderheit: Die Mission in einer echten Wiener U-Bahn meistern:

„Dieses Abenteuer (mit Überlänge) verwendet immersive Technologie, neuartige Escape Room-Kommunikation und eindrucksvolle 3D-Animationen. Rettet die Stadt Wien, während ihr deren Legenden und Geheimnisse lüftet!“ 

Es wird wirklich nicht zu viel versprochen. Wer schon ein anderes Spiel von First Escape gespielt hat, weiß, was in Sachen High-Tech alles möglich ist. Tolle Wow-Momente und Glücksgefühle durch Erfolgserlebnisse werden hier erweckt und das Spielerlebnis durch die Special-Effekte intensiviert.

Die ideale und laut Anbieter optimierte Spieleranzahl sind 4 Personen. Man kann ihn zwar auch bis zu sechst spielen, doch das wäre, zumindest am Beginn schon sehr sehr eng. Selbst zu viert war es dann schon mal recht kuschelig. Generell finde ich ja, dass zu viert die perfekte Spieleranzahl ist, für speziell diesen Raum aber, wären drei Spieler/innen ideal gewesen.

Wir konnten den Anschlag in Minute 71 verhindern und haben 2 Tipps von den Operatoren benötigt. Man hat nicht wirklich viel Platz, auch bei nur vier Spielern. Da kam es auch schon vor, dass ein, zwei von uns nur herumstanden und zukuckten, während die anderen zwei aktiv im Spieleflow drinnen sind, da es mit den gegenständlichen Ressourcen auch nicht immer möglich ist, alle vier auf einmal gleichzeitig zu „beschäftigen.“

The Subway. Foto (C) First Escape


Wie schwer/leicht ist the Subway zu meistern?

Der Schwierigkeitsgrad ist vom Anbieter mit 3 von 5 Punkten gekennzeichnet. Also eher mittelmäßig schwer und liegt mit dem Schwierigkeitslevel gleich auf wie „the Castle“. The Castle hatten wir ebenfalls schon gespielt und fanden diesen gefühlsmäßig leichter als the Subway. Den Artikel dazu findest du in diesem Blogbeitrag.

Die technologischen Features des Games machen das Ganze super spannend. Die Abläufe sind sehr flüssig gestaltet und man sinkt richtig in die Thematik und das Geschehen ein. Man könnte echt glauben in der U-Bahn zu sitzen. Vor allem gibt es keine Schlösser und Schlüssel, man probiert einfach und jede Bewegung oder Tat könnte nämlich die Richtige sein um in der Story weiter zu kommen. Wer traditionelle Escape Games kennt und noch nicht in solche „moderne“ und interaktive Räume eingetaucht ist, der hat auf jeden Fall viel Spaß dabei, vor allem weil man total umdenken muss. 


Preise und Promocode

Der neue Raum ist ziemlich gut gebucht. Die Wochenenden sind sehr beliebt. Wer also nur am Wochenende (Sa + So) Zeit hat, sollte sich so rasch wie möglich einen Termin ausmachen, denn diese sind zurzeit für ca. einen Monat im voraus ausgebucht. Unter der Woche ist die Terminauswahl noch recht flexibel, wenn es nicht gerade die kommende Woche Afterwork sein soll.

Für die Preise schaut ihr am besten direkt auf die Website des Anbieters. Je nachdem ob ihr unter der Woche oder am Wochenende spielt ist es günstiger bzw. teurer. The Subway kostet im gegensatz zu den anderen Spielen etwas mehr, da es ja ein Spiel mit Überlänge ist. Die Preise findet ihr auf der Buchungsseite. 

Spart euch bei der Buchung 10%, wenn ihr unseren Promocode benutzt. Diesen findet ihr hier.


Fazit:

Mit the Subway hat der Anbieter das Escape Game Erlebnis auf eine neue technisch spannende Ebene gebracht. Vor allem für Wiener/Innen und häufige Öffi-Nutzer/Innen ist the Subway eine ganz witzige und andere Erfahrung die U-Bahn so neu zu erkundschaften. Die Räumlichkeiten sind etwas enger und daher eher nicht für große Gruppen geeignet. 3 oder max. 4 Personen sind bei diesem Spiel die perfekte Spieleranzahl. Auch zu zweit wäre es ein ganz flüssiges Spiel, allerdings vielleicht eher nicht für Totalanfänger. Wer Escape Games schon mal gespielt hat und das nötige logische Ums-Eck-Denken bereits erfahren hat, für den/die ist the Subway eine geniale Erweiterung fürs Spielrepertoire.

Wer schon mal im First Escape war, der wird jedenfalls seine oder ihre Messlatte, im Bezug auf Escape Games, hoch setzen 🙂 Ob man will oder nicht, je mehr Räume man generell quer durch Wien spielt, man wird sie immer wieder miteinander vergleichen und wer hier schon mal gespielt hat oder spielen wird, wird zukünftige Räume mit denen von First Escape vergleichen, denn es gibt noch nicht so viele Anbieter in Wien, die mit High-Tech, Sensoren und tolle audiovisuelle Special Effects spielen und so ein spielerisch gut gelungenes Abenteuer bieten. 

Übrigens fühlt man sich ab Minute 1 der Ankunft total herzlich aufgehoben. Die Crew ist enthusiastisch und die Einführung, die alle Gruppen vorab im wohnzimmermäßig gestalteten Empfangsraum erhalten, wird schwungvoll und mit Witz und Elan präsentiert. Da ist man sofort aufgeweckt und bereit die Mission zu lösen.

Also, alle einsteigen. Zug fährt ab!
Eure Jen


First Escape
Himmelpfortgasse 17, 1010 Wien

Hier geht's weiter: