Home FreizeitMuseen & Art Madame Tussauds Wien – Das Wachsfigurenkabinett im Wiener Prater

Madame Tussauds Wien – Das Wachsfigurenkabinett im Wiener Prater

Die bekannte Touristenattraktion seit 2011 in Wien

by Freizeit in Wien

Liebe Leser und Leserinnen!

Schon mal überlegt unser Wiener Madame Tussauds zu besuchen, weißt aber nicht was dich erwartet oder was du dir unter einem Wachsfigurenkabinett vorstellen kannst? Wir haben das Madame Tussauds im Wiener Prater besucht und berichten über unsere Eindrücke und Erfahrungen. Wir geben dir einen kleinen Sneak Peak und verraten dir, ob sich ein Besuch ins Madame Tussauds in Wien auszahlt.


Madame Tussauds – Die weltweit bekannte Touristenattraktion

Das Original und somit erste Madame Tussauds steht in London. Zu sehen gibt es lebensnahe Wachsfiguren von großen historischen bis zu zeitaktuellen Berühmtheiten. Ob Schauspieler, Sänger, Sportler, Helden und mehr, sie stehen dort und warten nur darauf sich mit dir ablichten lassen zu dürfen. Je nach geografischen Standort gibt es auch landeseigene Persönlichkeiten, die ausgestellt sind. Das größte Madame Tussauds steht übrigens in Hollywood, USA. Mittlerweile gibt es 24 Standorte weltweit. 


Madame Tussauds im Wiener Prater

Das Kabinett wurde als Rundgang konzipiert. Man spaziert durch unterschiedliche Räume und Themenbereiche, in welchen die verschiedensten Persönlichkeiten der Zeitgeschichte ausgestellt sind. Man fängt beim historischen Themenbereich an, wo etwa Napoleon und Marie Antoinette die Räumlichkeiten zieren, geht dann über zu bekannten (österreichischen) Politiker/Innen, zu Komponisten und Künstler, dann zu den Sportlern und auch zu Celebrities wie Beyoncé, Leonardo DiCaprio oder Daniel Craig und vielen mehr.

Keine Panik, sollte euch der Name einer Figur missfallen oder euch denken „Wer ist denn das?“, könnt ihr die wichtigsten Infos, sowie den Namen der Persönlichkeit an Ort und Stelle nachlesen. Zugegeben, wir kannten nicht alle Persönlichkeiten bzw. lernten manch Gesichter zum Namen erst kennen oder wisst ihr wie Friedensreich Hundertwasser oder Gustav Klimmt aussahen? 🙂

Beyonce bei Madame Tussauds. Foto: Freizeit in Wien


Was sind die Highlights?

Gut gefallen hat uns der lila runde Raum, in welchen sich die U.S Stars und Sternchen befinden. Dieser war von der Aufbereitung recht glamourös und „bling-bling“ mäßig gestaltet. Aber auch der Künstler-Bereich mit Beethoven und Haydn, der dann zu Persönlichkeiten wie Einstein und Sigmund Freud überging, war recht sehenswert. Manche Bereiche bieten Requisiten zum Fotografieren an und in den meisten Themenbereichen bieten sich auch nette Stellen fürs selbstinszenierte Posen und zum Foto schießen an, wie z.B. eine englische Telefonzelle oder eine Après Ski Bar. In etwa der Mitte des Rundgangs gibt es eine Station, wo man sich seine eigenen Wachshände gießen lassen kann. 


Zahlt sich ein Besuch aus?

Der Eintritt zahlte sich unserer Meinung deshalb aus, da wir das Ticket vergünstigt mit der NÖ-Card gekauft haben. Statt 24€ Normalpreis, haben wir 12€ pro Person gezahlt und das war dann natürlich völlig in Ordnung. 24€ wären schon viel gewesen, für das was man zu sehen bekommt und nicht alle Wachsfiguren sahen unserer Meinung nach super gut dem Original ähnlich aus. Vor allem die amerikanischen Modelle waren eher Zwillings- oder Look-a-like-Figuren und ähnelten nur in manchen Gesichtszügen. Manche Gesichter wurden aber ziemlich gut getroffen. Spaß hatten wir aber auf alle Fälle. Der Rundgang dauert etwa 1 Stunde, wobei wir relativ gemütlich unterwegs waren.

Bei den vielen Standorten und dem Original in London fragt man sich wahrscheinlich: Können wir da mit unserem Wiener Standort mithalten? Ich war leider bis jetzt in keinem anderen Madame Tussauds. Dafür aber, fand ich den kleinen Ausflug ins Kabinett ganz nett. 😛

Haltet euch Speicherplatz am Smartphone frei. 🙂 Foto: Freizeit in Wien.


Preise und Rabatte

Der Eintritt kostet wie gesagt regulär 24€. Allerdings gibt es Packages und Kombitickets, die man direkt bei Madame Tussauds Online erwerben kann.

Es gibt aber auch die Möglichkeit vergünstigt ins Museum zu kommen. Mitglieder diverser Firmen/Karten erhalten hier Rabatte. Hier eine kleine Auflistung:

  • ÖAMTC20% Rabatt auf den Eintritt. Erwachsene (€ 19,20 statt € 24,-) und Kinder (€ 16,- statt € 20,-). Vier ermäßigte Tickets pro Clubkarte. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen.
  • DREI: Als Drei Kunde/in erhält man 2 Eintrittskarten zum Preis von 1. An jedem Tag, egal ob unter der Woche oder am Wochenende. Einfach beim Eingang die Bestätigungs-SMS herzeigen oder den Drei Gutschein vorweisen.
  • REIFFEISEN: 20% Rabatt auf das Erwachsenenticket (Ab 15 Jahren) Einfach an der Kasse die Raiffeisen Club-Karte vorweisen.
  • NÖ-CARD: 50% Ermäßigung
  • MICE Vorteil für MICE Club-Mitglieder50% Rabatt für bis zu 4 Personen

Gut zu wissen:

Es gibt leider keine Garderoben oder Spinde. Das heißt, ihr müsst alles was ihr mit habt auch mitschleppen. Lästig ist es etwas wegen den Jacken (im Winter), die man ausziehen/anziehen muss, wenn man sie für ein Foto weglassen möchte. 


Hoffe ich konnte auch einen kleinen Einblick in die Welt des Wiener Madame Tussauds geben.

Eure
Jen

Hier geht's weiter: