Home Freizeit Functional Capoeira – Brasilianische Kampfkunst trifft funktionelles Training
Functional Capoeira – Brasilianische Kampfkunst trifft funktionelles Training

Functional Capoeira – Brasilianische Kampfkunst trifft funktionelles Training

by Freizeit in Wien 3. Februar 2018

Schon mal was von „Functional Capoeria“ gehört? Functional Fitness und Capoeria kannte ich bis jetzt eigentlich nur als zwei getrennte Sportarten. Was es bedeutet den jetzigen Fitnesstrend mit der 400 Jahre alten brasilianischen Kampfkunst miteinander zu paaren, gibt es heute am Blog zu lesen.

Am Anfang des Jahres sind alle noch recht fleißig mit den Jahresvorsätzen. Die Fitness Center sind voll, die Geräte zur Hauptzeit dauernd besetzt. Nun im Trend: Gruppen-Workouts! Der Spaßfaktor ist viel höher, man lernt neue Leute kennen und es gibt so ein wahnsinnig großes Angebot an tollen Trainingseinheiten.

Ich habe der Capoeira Academy Vienna einen Besuch abgestattet und war fleißig bei einer Trainingseinheit mit dabei! Die Stunden finden im Moment Dienstags und Donnerstags um 18 Uhr im Kampfsportcenter Tosan, auf der Taborstraße 38, im 2. Bezirk statt. Perfekt also für ein kleines Workout nach einem Tag im Büro. Die Lage, direkt an der U2 Station (Taborstraße), ist zudem sehr günstig! 🙂

Die Capoeira Academy Vienna ist noch relativ neu und recht unbekannt. Das soll sich aber ändern..
Im Prinzip werden in diesem Workout traditionelle brasilianische Körperbewegungen, wie ihr sie aus dem Capoeira kennt, mit der funktionellen Trainingsmethode gekoppelt. Akrobatische Elemente, viel Körperspannung, Push-Ups in Seitenlage; das alles gilt es in einer schönen fließenden Bewegung auszuführen. Das klingt jetzt viel anstrengender und komplizierter als es ist.
Es ist echt ein bisschen schwierig die Bewegungsabläufe und einzelnen Übungen im Detail zu erklären, da ich keinen richtigen Vergleich für ein derartiges Workout nennen kann.

Eines kann ich auf jeden Fall sagen: Es ist zwar anstrengend, sehr fördernd, aber es macht wahnsinnig Spaß, weil die Übungen zum Teil recht ungewöhnlich und atypisch für funktionelles Training sind.

Trainiert wird übrigens vor einem Spiegel, ideal für den Selbstcheck, ob die Übungen auch gut und richtig aussehen und durchgeführt werden, so wie es Lucho, unser Trainer, demonstriert. Er macht nämlich alle Bewegungsabläufe mit und geht mit zügigen Tempo voran. Der Spiegel ist dabei echt praktisch. Die Bewegungsabläufe sind fast schon eine Choreographie, könnte man meinen 🙂

Functional Capoeira - Dienstag und Donnerstag im Kampfsportcenter Tosan Foto: (c) Freizeit in Wien
Functional Capoeira – Dienstag und Donnerstag im Kampfsportcenter Tosan Foto: (c) Freizeit in Wien

Es war auf jeden Fall sehr anspruchsvoll! Lucho hat im Sommer eventuell vor die Trainingseinheiten nach draußen zu verlegen, was eine super Idee ist. Denn man braucht so wie beim funktionellen Training üblich, keinerlei Trainingsgeräte. Auf die warmen Tage freue ich mich bereits 🙂

Im Moment könnt ihr Functional Capoeira nur über „myClubs“ buchen oder ein Monatsabo über dem Sportkampfcenter Tosan abschließen. Das Training findet im Moment immer Dienstags und Donnerstag statt. Outdoor-Workouts sind für Sommer geplant 🙂

Ich hoffe ich konnte euch diese Art von Workout etwas schmackhaft machen. Es ist wie gesagt ziemlich neu. Ich bin aber zuversichtlich, dass es in der Wiener-Fitness-Szene Fuß fassen wird 🙂

Frohes Training!
Eure Jen

Capoeira Academy Vienna
https://www.capoeiraacademy.at
Taborstraße 38
1020 Wien

You may also like

1 comment

All-you-can-Fitness mit myClubs 1. April 2018 - 22:27

[…] Functional Capoeira, klingt neu und interessant – ist es auch.   Mehr dazu findet ihr hier im Blogbeitrag zu Functional Capoeira- Wer auf Crossfit abfährt, der kann mit myClubs in eine der vielen Boxen […]

Reply

Leave a Comment